farbige Diamanten

Farbiger Diamant: Asiens neuester bester Freund

Die Popularität únd der Preis farbiger Diamanten steigen schon seit einiger Zeit weltweit an, was vor allem Ihrer Seltenheit zuzuschreiben ist, aber auch dank asiatischen Investoren. Laut der Fancy Color Research Foundation (FCRF) – dem Non-Profit Index für farbige Diamanten – wurden farbigen Diamanten von 2006 bis 2014 eine durchschnittliche Wertung von  157,4% zugeschrieben. Ein Vergleich: in der gleichen Periode nahm die Nachfrage nach farbigen Diamanten ‘nur’ um 62,4 % zu. Asiaten sind Trendsetter/Folger. Es ist dann auch nicht erstaunlich, dass Sie im Moment im Allgemeinen die größten Konsumenten von farbigen Diamanten und seine rosa Variante insbesondere sind. China und Hong Kong vertreten nun jetzt 40% der weltweiten Nachfrage.

Außerhalb Asiens werden farbige Diamanten vor allem als eine interessante Investition betrachtet, aber Asiaten fallen damit auf oder verschenken sie. In China zum Beispiel suchen Paare einen Juwelier aus für einen farbigen Diamanten für die Frau und kaufen dann endlich ein Exemplar für sie únd für ihn. Chinesische Männer lieben farbige Diamanten. Sie finden den farblosen Diamanten zu weiblich und wählen bestimmt die männlichsten Farben aus.  

Sotheby’s Hong Kong verkaufte in den vergangenen Jahren einige riesige farbige Diamanten, darunter ein 8.41 karat lila-rosa Diamant für einen Rekordbetrag von 17,77 Millionen amerikanisches Dollar. Aber was auffält, ist das nicht nur die Allerreichsten Asiens den Luxus aufsuchen und farbige Diamanten kaufen, auch die wohlhabende Mittelklasse betrachtet es als eine interessante Anlage.Die Demokratisierung des Diamantmarktes ist ein Fakt.  

Autor: Thomas Vanden Bogaerde

Lassen Sie sich inspirieren