• Wofür wurden Schmuck und Diamanten im Laufe der Geschichte verwendet?
  • Welche historischen Schmuckformen wurden später mit Diamanten besetzt?
  • Welche Bedeutung haben sie in den modernen Kulturen in verschiedenen Teilen der Welt?

Heute hat Diamantschmuck in der westlichen Welt eine Aura von Romantik und einen sentimentalen Wert. Man hat den Eindruck, dass es diamantbesetzte Verlobungsringe, die heute ein fester Bestandteil vieler Verlobungen sind, schon immer gegeben hat. Dabei haben sie ihren Ursprung in den 1940ern. Für welche anderen Zwecke wurden Diamanten im Laufe der Geschichte verwendet? Was ist heute ihre Bedeutung in verschiedenen Teilen der Welt?

Wofür wurden Schmuck und Diamanten im Laufe der Geschichte verwendet?

Schon im alten Ägypten wurden Schmuck und Diamanten sehr viel Bedeutung und Wert zugeschrieben. Die Ägypter trugen nicht nur zu Lebzeiten wertvollen Schmuck, sie schmückten auch ihre Toten in Gold, Schmuck und Diamanten in rohen Mengen, um ihnen im Jenseits Reichtum und Wohlfahrt zuzusichern. Auch die alten Griechen glaubten an die mystische Kraft von Edelsteinen und versahen die Schilder ihrer Krieger mit Diamanten, die ihnen im Kampf Glück bringen sollten. Im antiken China wurden Gold und Jade auf allen gesellschaftlichen Ebenen bevorzugt. Aufgrund seiner außerordentlichen Härte und natürlichen Schönheit wurde Jade als das perfekte Symbol für Yin und Yang betrachtet. Diamanten verwendeten sie vor allem als Schneidewerkzeug für andere Edelsteine.

Der irische Claddagh-Ring, mit seiner relativ jungen aber einzigartigen Tradition, sollte hier auch erwähnt werden. Seine ungewöhnliche Form besteht aus zwei Händen, die ein Herz mit einer Krone halten. Jedes dieser Symbole und die Art und Weise, worauf der Ring getragen wird, sagen etwas aus über den romantischen Status des Trägers oder der Trägerin.

Welche historischen Schmuckformen wurden später mit Diamanten besetzt?

Die ägyptischen Schmucktraditionen haben sich seit Tausenden von Jahren kaum verändert. Obwohl es westliche Einflüsse gab, haben traditionelle Formen wie die Skarabäen sich gehalten. Heute findet man in ganz Ägypten traditionell anmutenden Schmuck mit Diamanten besetzt. Auch die Griechen haben im Laufe der Zeit den traditionellen Schmuck häufig mit Diamanten versehen. Für die Chinesen ist Jade immer noch eines der wertvollsten Materialien der Welt, aber der westliche Einfluss und das Wirtschaftswachstum haben auch die Nachfrage nach Diamanten steigen lassen. Tradition und Moderne bestehen hier meistens getrennt voneinander, mit Diamanten besetzten Jadeschmuck findet man nur selten.

Der Claddagh-Ring hat seit seiner Entstehung um 1700 verschiedene Varianten durchlaufen. Diese Ringe wurden schon früh personalisiert und verschönert, daher dauerte es auch nicht lange bis auch Diamanten hinzugefügt wurden.

Welche Bedeutung haben sie in den modernen Kulturen in verschiedenen Teilen der Welt?

Durch die Perfektionierung der Poliertechnik für Schmuck und Diamanten wurden diese im Laufe der Jahre weltweit immer beliebter, wodurch sie in bestimmten Kulturen auch eine neue Bedeutung erlangt haben. In China wurde der westliche Diamantschmuck nicht nur wegen seiner Schönheit und Brillanz übernommen. In Zeiten des Wirtschaftswachstums sind sie ein Statussymbol sowie ein Zeichen der Autonomie und Macht für Menschen, die gesellschaftlich aufsteigen. Sogar in manchen Religionen nehmen Diamanten einen besonderen Platz ein. Im Judentum braucht eine Frau zum Beispiel für jeden wichtigen Anlass neuen, wertvollen Schmuck – am besten mit Diamanten besetzt.

Wo finde ich klassischen oder modernen Diamantschmuck, der zu meinem persönlichen Stil passt? Welche anderen Botschaften kann ich mit verschiedenen Arten von Schmuck und Diamanten vermitteln? Lassen Sie sich von Diamantexperten beraten bei der Wahl des perfekten Schmuckstücks.

Share on:
FABIENNE RAUW