• Eine weihnachtliche Trauung in der Adventszeit
  • Das Hochzeits-Styling als Wintermärchen
  • Hochzeit an Weihnachten - farbenfroh und elegant
  • Ein üppiges Hochzeitsmenü

Weihnachten gilt als schönste und emotionalste Zeit im Jahr. Geschmückte Fenster, festliche Beleuchtung und vielerorts verschneite Straßen verbreiten fröhliche Stimmung und Vorfreude auf ein großes Fest. Die romantische Atmosphäre und Zeit des Zusammenseins suchen sich deshalb viele Brautpaare für eine unvergessliche Winterhochzeit aus.

Eine weihnachtliche Trauung in der Adventszeit

Die kirchliche Trauung bietet sich während der Adventszeit an, da die meisten Kirchen schon in vorweihnachtlicher Pracht erstrahlen. Für Ihre nachfolgende Hochzeitsfeier lassen sich grundsätzlich alle Räumlichkeiten nutzen, die für Ihre Gästeanzahl ausreichend groß und beheizt sind. Eine besonders weihnachtliche und romantische Atmosphäre können Sie in der Location durch einen Kamin schaffen. In Regionen, die zur Advents- und Weihnachtszeit viel Schnee erwarten, können Sie für die Fahrt zu Ihrer Trauung einen Schlitten anstatt eines Oldtimers organisieren.

Das Hochzeits-Styling als Wintermärchen

Wenn es um das Styling am Hochzeitstag geht, hat die Braut bei dem Motto Weihnachten sämtliche Möglichkeiten frei zur Verfügung. Das Brautkleid sollte allerdings dem Typ der Braut angepasst sein. Um das weihnachtliche Motto aufzugreifen, kann die Robe zum Beispiel mit funkelnden Steinen oder Kristallen besetzt sein. Dazu lässt sich unter anderem winterlicher filigraner Haarschmuck sowie eine Stola aus weißem Samt oder Pelzimitat ergänzen.

Der Hochzeitsanzug des Bräutigams lässt sich ebenso einfach an das Farbthema anpassen. Entweder der Anzug wird in Weiß oder als traditioneller Anzug mit grüner, vielleicht auch roter Weste gewählt. Für die Hochzeitsgesellschaft können Sie zusätzlich einen weihnachtlichen Dresscode ausgeben.

Der Brautstrauß erscheint besonders elegant und festlich, wenn er lediglich in einer Farbe und mit einer Blumensorte wie zum Beispiel rote Callas gebunden wird. Um kleine Eyecatcher zu erzeugen, eignen sich unter anderem funkelnde Kristalle, Beeren-Zweige und Zapfen. Der Bräutigam trägt dazu als Anstecksträußchen beispielsweise einen Mistelzweig oder eine Efeuranke mit Beeren.

Hochzeit an Weihnachten - farbenfroh und elegant

Bei einer Themenhochzeit spielt auch die Dekoration eine wichtige Rolle. Bei dem Thema Weihnachten wird es für ein Brautpaar nicht allzu schwer, die Farben auszuwählen. Neben der Kombination Tannengrün und sattem Rot, sind auch Varianten in Gold und kräftigem Rot sowie Silber mit Gold wie auch Silber mit Eisblau möglich. Dazu kommt das winterliche Weiß. Für die Dekoration Ihrer Location können Sie alles einsetzen, was Sie in Ihrer Weihnachtskiste finden. So zum Beispiel Kerzen jeglicher Größe, Lichterketten sowie Baumschmuck, Weihnachtssterne und Weihnachtsbäume in verschiedenen Größen. Der Raum sollte allerdings ausgewogen dekoriert sein.

Während Sie und Ihre Gäste mit dem Hochzeitsessen beschäftigt sind, kann im Hintergrund dezente Weihnachtsmusik gespielt werden. Anstatt einen Geschenketisch aufzustellen, können Ihre Gäste die Geschenke doch diesmal unter einen Weihnachtsbaum legen.

Ein üppiges Hochzeitsmenü

Zum Empfang oder bereits bei der Begrüßung der Gäste, können Sie einige weihnachtliche Leckereien wie beispielsweise Pfeffernüsse, selbst gebackene Kekse, unterschiedliche Lebkuchenvarianten bereitstellen. Dazu sind Glühwein und heiße Schokolade ideal. Als Alternative eignen sich auch Nüsse und frische Orangen. Das später folgende Hochzeitsdinner sollten Sie, wie sonst Ihr traditionelles Weihnachtsmenü, mit Gans und Truthahn oder Ente inklusive einer leckeren Füllung, ausrichten. Eine Hochzeitstorte im weihnachtlichen Stil wirkt besonders elegant, wenn die Optik samt Dekoration komplett in Weiß gestaltet wird.

Sie möchten an Weihnachten heiraten und suchen noch die passenden Eheringe oder edlen Diamantschmuck? Das Expertenteam von BAUNAT berät Sie gerne!

Share on:
GUDRUN MALIK