• Im englischsprachigen Raum liegt der Durchschnittwert bei 2-3 Nettogehältern
  • Diamanten sind eine werthaltige und wertbeständige Investition
  • Der Wert eines Verlobungsrings drückt auch die Wertschätzung aus

Sie wollen Ihrer Liebsten einen Antrag machen, sind aber unsicher wie viel Geld Sie investieren sollten? Generell sollte der Verlobungsring, genauer der enthaltene Diamant, lieber etwas großzügiger sein als zu klein dimensioniert. Dabei spielt aber nicht nur die reine Größe im Sinne des Karatgewichts eine Rolle, die Qualität bestimmt sich auch durch Farbe und Reinheit, sowie den Schliff. Geiz will sich niemand gerne nachsagen lassen und eine Verlobung ist ein einmaliges Ereignis, ganz davon abgesehen ist der Verlobungsring keine klassische Konsumausgabe, sondern eine wertbeständige Investition.

Im englischen Sprachraum lautet die Faustregel 3 Netto Monatsgehälter, in 2017 lag der durchschnittliche Wert  eines Verlobungsrings in den USA laut statistischen Erhebungen bei umgerechnet etwa 5500€. Dort gilt der Verlobungsring als Statussymbol für den Verdienst des künftigen Ehemanns, die Fotos des eigenen Verlobungsrings werden gerne öffentlichkeitswirksam auf Facebook & Co. geteilt, der Ring Freundinnen und der Familie vorgeführt. Eine Ausnahme von dieser Regel existiert für den Fall einer Gefährdung des Arbeitsplatzes oder Überschuldung, dann gilt ein Monatsgehalt als angemessen.

In England werden 2 bis 3 Nettogehälter als passend angesehen, die verfügbaren Statistiken sind nicht ganz so aktuell wie für die USA, in 2007 lag der durchschnittliche Wert laut der Studie eines bekannten Versicherungsunternehmens in Großbritannien bei ca. 5200€.

Deutsche Männer sind im Durchschnitt sehr sparsam, der Mittelwert liegt bei knapp 1000€ für den Verlobungsring, also noch nicht einmal einem Fünftel dessen, was anderswo investiert wird und selbst im europäischen Vergleich eher bescheiden.

Natürlich sind Regeln mit X Monatsgehältern auch geprägt von der Werbung großer Diamanthändler wie De Beers, die maßgeblich zur Etablierung dieser Richtwerte beigetragen haben. Dennoch sollten Sie nicht vergessen: Auch wenn der Antrag selbst im Zentrum steht, der Wert des Diamantrings vermittelt auch im wahrsten Sinne des Wortes, wie hoch Ihre Wertschätzung für Ihre Partnerin ist. Kein Grund sich zu verschulden, aber ein Ring im Wert von wenigen hundert Euro wird von den meisten Frauen wohl eher als Enttäuschung wahrgenommen. Sparsamkeit ist Tugend, sie sollte aber nicht einem der schönsten Tage im Leben im Weg stehen. Seien Sie mutig, ein schöner Verlobungsring mit einem edlen Diamanten ist nicht nur ein optisches Highlight, sondern auch in finanzieller Hinsicht eine vernünftige Wahl. Diamanten sind eine  langfristige Anlage, die auch nach Jahren und Jahrzehnten nicht an Wert verliert, sondern gewinnt.

Sie suchen Anregungen und Hilfestellung bei der Auswahl des idealen Verlobungsrings für Ihre Partnerin? Das Expertenteam von BAUNAT freut sich darauf, Sie beraten zu dürfen!

Share on:
FABIENNE RAUW