• Wie vergleiche ich die Preise von Diamanten?
  • Wie vergleiche ich die Preise von Ringen?
  • Wieso gibt es teils erhebliche Preisunterschiede bei Diamantringen?
  • Trauen Sie sich Fragen zu stellen!

Diamantschmuck ist edel aber nicht billig und genau deshalb bietet es sich an, vor dem Kauf Angebote und Preise zu vergleichen und das günstigste Angebot zu ermitteln. Im Gegensatz zu anderen Produkten, gestaltet sich der Preisvergleich bei einem Diamantring etwas schwieriger, denn Diamant ist nicht gleich Diamant.

Wie vergleiche ich die Preise von Diamanten?

Vergleichen Sie immer gleiches mit gleichem, entscheidend für den Preis eines Diamanten sind die 4C, also das Karatgewicht, Reinheit, Schliff und die Farbe. Ein billigeres Angebot ist nicht besser, wenn die Qualität des Diamanten schlechter ist. Ideal  für den Vergleich unterschiedlicher Juweliere und Online Shops sind z.B. Solitärringe von 1 Karat, also Ringe mit einem einzigen Diamanten. Wählen Sie für den Vergleich am besten Diamanten in einer sehr guten und preislich attraktiven Qualitätsstufe, beispielsweise einer Farbe im Bereich G/H und sehr kleinen oder kleinen Einschlüssen sowie sehr gutem Schliff.

Übliche Preisvergleichsseiten bieten einen solchen Vergleich leider nicht an, weil es sich bei Diamantringen nicht um ein genormtes Produkt mit den immer gleichen Spezifikationen handelt. Achten Sie bei Ihrer Recherche darauf, dass die 4C auch immer angegeben sind und durch das Zertifikat eines renommierten gemmologischen Labors belegt sind. Teils werden bestimmte Qualitätsmarkmale nur verklausuliert angegeben, steht etwa bei der Reinheit „Piqué“, so handelt es sich um einen qualitativ schlechten Diamanten mit sehr groben Einschlüssen, die meist die Brillanz negativ beeinflussen und auch mit bloßem Auge eindeutig wahrnehmbar sind.

Wie vergleiche ich die Preise von Ringen?

Die Fassung, der Ring in den der Diamant eingearbeitet ist, macht in der Regel nur einen geringeren Teil des Gesamtpreises aus. Je größer der Diamant, desto weniger fällt der Preis des eigentlichen Rings ins Gewicht. Dennoch sollten Sie bei einem Vergleich möglichst das gleiche Material, also beispielsweise Gold mit der gleichen Legierung, dem gleichen Feingoldgehalt, wählen.  Je höher die Legierung und damit auch der Gehalt an Feingold, desto höher ist auch der Materialwert, unabhängig davon ob es sich um Gelbgold, Weißgold oder Rotgold handelt.

Wieso gibt es teils erhebliche Preisunterschiede bei Diamantringen?

Neben der Qualität und Größe des oder der verarbeiteten Diamanten und dem Materialwert des verwendeten Edelmetalls, beeinflussen viele weitere Faktoren den Preis: Stationäre Juweliere oder Juwelierketten müssen teure Ladengeschäfte und Verkaufspersonal vor Ort mitfinanzieren. Je nach Einkaufsquelle fallen unterschiedliche Beschaffungskosten an, ein Anbieter der direkt ab Quelle kauft, kann günstigere Preise anbieten als ein Juwelier, der über Groß- und Zwischenhändler einkauft.

Last but not least verlangen gerade bekannte Markenanbieter, die im großen Stil im Fernsehen und Zeitschrift werben, meist nicht unerhebliche Aufschläge, die nicht der Qualität, sondern der Bekanntheit und dem damit verbundenen Werbeaufwand geschuldet sind.

Trauen Sie sich Fragen zu stellen!

Wenn Sie sich unsicher sind, wie bestimmte Preisunterschiede zu Stande kommen, trauen Sie sich den Anbieter zu kontaktieren, stellen Sie Fragen und lassen Sie sich beraten, egal ob per Telefon oder E-Mail. Oft sind es kleine Details, die im Preis einen großen Unterschied machen können und jeder seriöse Anbieter, egal ob online oder offline, wird Ihre Fragen gerne beantworten und Ihnen helfen genau den Diamantring zu finden, der Ihren Vorstellungen entspricht.

Sie möchten sich beraten lassen? Das Team von BAUNAT freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme!

Share on:
FABIENNE RAUW