• Welche Armbänder wähle ich zum Kombinieren aus?
  • Worauf sollte ich beim Kombinieren von Armbändern achten?

Warum sollten Sie mehr als nur ein edles Armband tragen? Wie kombinieren Sie ein Goldarmband stilvoll? Mehrere Armbänder zu tragen liegt im Trend, ganz ähnlich dem Stacking bei Ringen. Es gibt keine eindeutigen Regeln, sie können nach Herzenslust experimentieren, sollten aber einige Rundregeln beachten, damit das Ergebnis nicht übertrieben und unpassend wirkt.

Feine Diamantarmbänder zu besten Preisen finden Sie jetzt bei BAUNAT!

Es ist im gewissen Maße eine Kunst, verschiedene Schmuckstücke miteinander zu kombinieren. Es mag zwar sehr modisch sein, Ihr vollständiges Schmuckkästchen zu tragen, doch die Grenze zwischen viel und zu viel ist schmal.

Welche Armbänder wähle ich zum Kombinieren aus?

Im ersten Schritt sollten Sie ein einzelnes Schmuckstück auswählen, das den Kern der Kombination bilden soll, der Eyecatcher der durch andere Armbänder ergänzt wird. Hierfür eignet sich auf auffälligeres, breiteres Armband oder ein besonders edles Stück, wie etwa ein rundum mit Diamanten besetztes Tennisarmband, der Klassiker unter den Armbändern. Stilvoll und praktisch. Es lässt sich einfach kombinieren und stört nicht, wenn Sie es bei der Arbeit im Büro tragen.

Ein mehrreihiges Tennisarmband. Wenn Ihnen das Schmuckstück gefällt, klicken Sie das Bild für mehr Informationen.

 

Als Ergänzung wählen sie etwas feinere und dünnere Armbänder, die dem zentralen Stück nicht die Show stehlen und gleichzeitig vom Stil her zueinander passen. Sie müssen aber keine Angst davor haben, unterschiedliche Formen und Farben zu mischen. Eine gute Wahl wäre hier z.B. eher schlichte Goldarmbänder, die Sie in vielen verschiedenen Formen, Größen und Farben finden. Auch ein schöner Armreif ist wie geschaffen für den Kombi Look.

Trauen Sie sich zu experimentieren, aber wählen Sie einen zentralen Blickfang.

Nicht vergessen: Messen Sie bei einer Neuanschaffung und der Auswahl eines Diamantarmbandes zuerst den Umfang Ihres Handgelenkes. Schließlich ist es wichtig, dass Ihre Armbänder gut passen, weder zu stramm noch zu locker sitzen. Das Ausmessen ist einfach, verwenden Sie einfach ein vorhandenes Armband, das gut passt oder verwenden Sie ein Maßband. Wählen Sie Ihr Armband 1-2cm länger als den Umfang Ihres Handgelenks, so sitzt das Armband angenehm locker, ohne vom Arm rutschen zu können.

Ein goldenes Armband mit Diamanten von BAUNAT. Zu diesem Schmuckstück gelangen Sie mit einem Klick auf das Bild.

Worauf sollte ich beim Kombinieren von Armbändern achten?

Die Antwort auf diese Frage ist sehr einfach: fast nichts. Mischen Sie Edelmetalle, ein Goldarmband in Weißgold mit Gelbgold und sogar mit Rotgold, für einen modischen Look. Besonders Rotgold liegt aktuell für Schmuckstücke die mit anderen kombiniert werden stark im Trend und erlebt ein regelrechtes Revival.

Unterschiedliche Edelmetalle in Kombination und besonders Rotgold sind aktuell sehr angesagt.

 

Die Zeiten in denen das kombinieren von Armbändern aus unterschiedlichen Edelmetallen als unschicklich galt, sind lange vorbei. Lediglich von einem Mix echter und unechter Armbänder sollten Sie Abstand nehmen, denn die Schönheit des Edelmetalls und echter Diamanten und Edelsteine macht im direkten Vergleich den Unterschied zu Modeschmuck besonders deutlich.

Wenn Sie Armbänder kombinieren, beschränken Sie sich auf einen Arm und lassen Sie den anderen frei. Ein auffälliger Ring auf der anderen Seite ist möglich und eine schöne Ergänzung. Das Geheimnis dieses Looks ist das perfekte Gleichgewicht.

Sind Sie bereit, selbst mit verschiedenen Armbändern zu experimentieren? Lassen Sie sich von der großen Auswahl an Armbändern verführen oder lassen Sie sich Ihr Traumjuwel ganz nach Ihren Wünschen gestalten. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Experten von BAUNAT.

Share on:
FABIENNE RAUW