• Wie ist die Geschichte und Form des Kissenschliffs?
  • Warum ist der Kissenschliff wieder so beliebt?

Der runde Brillant ist mit Abstand die beliebteste Schliffform für den oder die Diamanten in einem Verlobungsring, dicht gefolgt vom Prinzess-Schliff. Immer mehr nachgefragt wird aber auch der Kissenschliff, eine moderne Variante von besonderer Schönheit. Es ist eine elegante Form, die Frauenherzen höher schlagen lässt, dank des zeitlosen und dennoch luxuriösen Erscheinens. Mit anderen Worten, ein  Diamant im Kissenschliff ist perfekt um in einen Verlobungsring gefasst zu werden.

Wie ist die Geschichte und Form des Kissenschliffs?

Der Kissenschliff existiert bereits seit dem 18. Jahrhundert, per se ist er also nicht neu, doch erst seit dem 19. Jahrhundert gewann diese besondere Form an Beliebtheit. Vor allem zu Zeiten des Art Deko. Der geometrische Kissenschliff passte perfekt in diese Zeit, in der gerade Linien die verspielten floralen Formen des Jugendstils ablösten.

Die Form kann entweder quadratisch oder rechteckig sein und hat abgerundete Ecken mit großen Facetten. Daher erhält der Diamant eine einzigartige und atemberaubende Brillanz. Aufgrund der großen Facetten ist die Reinheit des Diamanten sehr wichtig, sichtbare Einschlüsse fallen bei einem im Kissenschliff geschliffenen Stein etwas stärker auf als etwa im runden Brillantschliff.

Im Englischen heißt der Schliff „Cushion-Cut“ und so spektakulär Diamanten im Kissenschliff wirken, so banal ist die Wortherkunft, die Form erinnert einfach an ein ordentlich aufgeschlagenes Kissen.

Diamant im Kissenschliff

Warum ist der Kissenschliff wieder so beliebt?

Mit der wachsenden Beliebtheit von Vintage und  Art Deko Schmuck, ist es nicht verwunderlich, dass die Nachfrage nach einem Diamant mit Kissenschliff steigt und wieder in Mode kommt. Ein Verlobungsring mit einem Kissen geschliffenen Diamanten ist zeitlos und elegant, ideal für Frauen, die an Traditionen glauben, aber etwas mehr wollen. Nicht nur Hollywood-Stars wie Jennifer Aniston und Anne Hathaway, sondern mehr und mehr Frauen bekommen einen Verlobungsring mit einem in Kissenform geschliffenen Diamanten.

Bei der Oscar Verleihung 2019 sorge ein ganz besonderer Diamant im Kissenschliff für Aufmerksamkeit, Lady Gaga trug den 128,54 Karat schweren Tiffany Diamanten, den größten geschliffenen gelben Diamanten weltweit. Das letzte Mal präsentiert wurde der Stein der Weltöffentlichkeit 1961, als Werbemaßnahme für den Film „Frühstück bei Tiffany“ und getragen wurde er von keiner geringeren als der legendären Schauspielerin Audrey Hepburn. Die Presse weltweit war begeistert, es war das erste Mal in der Geschichte der Oscars, dass dieser mehr als außergewöhnliche Edelstein seinen Auftritt bei der Veranstaltung hatte.

Werden Sie Ihre Liebste mit einem schönen Diamant-Verlobungsring bitten, Sie zu heiraten? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Bei BAUNAT haben wir eine umfangreiche Kollektion von Diamant-Verlobungsringen. Wenn Sie weitere Fragen haben oder Interesse an einem bestimmten Modell auf unserer Website haben, zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren.

Share on:
FABIENNE RAUW