• Was sollte ich über Diamanten wissen? 
  • Welcher Diamant-Verlobungsring eignet sich als Investition?
  • Was sage ich ihr mit einem Diamanten?
  • Wie viel gebe ich für meinen "Investitionsring" aus?  
  • Wie sollte der Ring geschützt werden?
  • Wo kann ich am besten einen Diamant-Verlobungsring kaufen?

Umsonst geht nur die Sonne auf! Jeder Erfolg erfordert eine Investition. Sowohl in Ihrem Berufsleben als auch in Ihrem Privatleben. Obwohl es nicht einfach ist, in beides die gleiche Zeit und Energie zu investieren. Dennoch bleibt es wichtig, ein klares Ziel vor Augen zu haben und danach zu streben. Sind Sie bereits auf Erfolgskurs? Dann machen Sie sich bereit für den nächsten Schritt, beruflich und privat. Wie investieren Sie in Ihre finanzielle Zukunft und in Ihre Beziehung? Kaufen Sie einen Diamant-Verlobungsring!

TIPP: Entdecken Sie hier die große Auswahl an Verlobungsringen mit Diamanten.

Was sollte ich über Diamanten wissen? 

Diamanten haben schon immer eine besondere Anziehungskraft auf uns ausgeübt. Auch wenn sich die Produktion seit den 1980er Jahren verdreifacht hat, sind Diamanten immer noch ein seltenes Gut. Diese Rarität hat mit der langen Reise zu tun, die ein Diamant unternimmt. Eine Reise, die vor gut einer Milliarde Jahren etwa 150 km unter der Erdoberfläche begann. 

Bis Ihr Partner Ihnen also einen Diamant-Verlobungsring überreichen kann, hat der Diamant schon einen langen Weg zurückgelegt. Sie sollten auch wissen, dass von allen derzeit gefundenen Diamanten nur ca. 15% bis 20% für die Verarbeitung in einem Schmuckstück geeignet sind. Tatsächlich müssen rund 250 Tonnen Erde abgebaut werden, um 1 Karat Diamanten zu erhalten. Je größer der Diamant, desto seltener ist dieser.  

Sowohl die Lokalisierung von Diamantenvorkommen als auch der Abbau an sich sind nicht einfach und erfordern bereits eine gewisse Investition. Die Vorkommen sind begrenzt und die Abbaukapazitäten erschöpfen sich. Für die aktuell betriebenen Diamantminen ist ein Anstieg der Explorationskosten in Zukunft nahezu unausweichlich, da sie Ihre Schürf- und Abbautätigkeiten in tiefere Gesteinsschichten verlagern müssen.

Nachdem die Rohdiamanten zu Tage befördert wurden, werden Sie nach Größe, Reinheit und Farbe sortiert. Dabei wird auch unterschieden, welche Diamanten Schmuck-Qualität aufweisen und welche sich für die Industrie eignen. Nur 20% der weltweiten Rohdiamanten sind für die Schmuckproduktion geeignet. Auch dies unterstreicht einmal mehr ihren Seltenheitswert.

Alle geschliffenen Diamanten, welche größer als 0,30 Karat sind, werden bei BAUNAT mit einem Zertifikat eines unabhängigen Labors geliefert, welches die Qualitätskriterien des Diamanten beschreibt. Der Online-Juwelier arbeitet hierbei mit den 3 renommiertesten Laboren der Branche: GIA, IGI und HRD. BAUNAT distanziert sich ausdrücklich von Methoden wie selbstgeschriebenen Diamantzertifikaten (eine Methode, die scheinbar noch weit verbreitet ist) und von minderwertigen Zertifikaten, ausgestellt von weniger renommierten Laboren. Damit werden Sie als Kunden vor dem Risiko geschützt, dass bei einem späteren Wiederverkauf (und eventueller Wiederzertifizierung von GIA, HRD oder IGI) der Diamant oder das Schmuckstück als minderwertige Qualität (und Wert) eingestuft wird.

TIPP: Lesen Sie diese Informationen zur steigenden Nachfrage und dem sinkenden Angebot infolge begrenzter Vorkommen und sich erschöpfender Abbaukapazitäten.

Welcher Diamant-Verlobungsring eignet sich als Investition?

Natürlich ist nicht jeder Diamant-Verlobungsring als Anlage geeignet. Es gibt tatsächlich einen Unterschied zwischen Diamanten, die für die Herstellung von Juwelen bestimmt sind, und Diamanten, die für Investitionszwecke geeignet sind. Um beides zu kombinieren, ist es wichtig, dass Sie wissen, was die 4 C‘s, welche die Basis-Qualitätskriterien eines Diamanten beschreiben, bedeuten.

Der richtige Investitionsdiamant ist weder der Größte noch der Seltenste. Wenn Sie investieren, sollten Sie sich für einen „verkaufsfähigen“ Diamanten entscheiden. Denken Sie daran, dass Ihr Diamant, wie Ihre Beziehung, eine langfristige Investition ist. Allerdings müssen Sie nicht 60 Jahre bis zu Ihrer Diamanthochzeit warten, um Ihren Diamanten mit Gewinn wieder zu verkaufen. Es empfiehlt sich, den Diamanten vorzugsweise 20 Jahre zu halten, um eine angemessene Gewinnsteigerung erwarten zu können. Bitte beachten Sie jedoch, dass jede Anlage ein Risiko birgt. Diamanten werden immer einen Wert haben, jedoch kann der Wert während einer Krise auch einmal schwanken. Jedoch haben sich Diamanten nach jeder Krise schneller erholt als andere Rohstoffe, wie z.B. Gold. Man kann Diamanten daher als krisenresistent beschreiben bzw. auch als sehr gute Werterhaltungsmaßnahme betrachten.

Aber welche Qualitätsmerkmale muss Ihr Diamant erfüllen, wenn Sie diesen als Anlage betrachten? Als idealen Investitionsdiamant empfiehlt BAUNAT Diamanten deren Karatgewicht zwischen 1 und 5 Karat liegt, mit einem Reinheitsgrad, zwischen lupenrein und VS2 (= sehr kleine Einschlüsse), sowie einer Farbqualität von D, E, F oder G. Sie können solch einen Qualitätsdiamanten sowohl als losen Diamanten zu Anlagezwecken erwerben, oder diesen in ein Schmuckstück einarbeiten lassen, beispielsweise als zentralen Stein für einen Diamant-Verlobungsring.

TIPP: In diesem Video wird erklärt, wie die Bezeichnungen für Reinheit, Farbe und andere Qualitätsmerkmale im Zertifikat dargestellt werden und was sie bedeuten.

Was sage ich ihr mit einem Diamanten?

Betrachten wir auch den emotionalen Wert des Diamanten. Dieser ist vermutlich mindestens genauso wichtig, wie der Anlagewert, oder etwa nicht? Ein Diamant symbolisiert ewige Liebe und Stärke. Früher glaubte man sogar, dass dieser Stein magische Kräfte besitzt, um den Träger vor Krankheiten, Gift und sogar vor dem Feind zu schützen.

Es wird auch behauptet, dass der Diamant geistige Einsicht und Hellsehen fördert. Der Stein ist auch als Stein der Versöhnung bekannt. Ausreichende positive Eigenschaften also, um jemandem einen Heiratsantrag zu machen. Diese Tradition verdanken wir Erzherzog Maximilian von Österreich.

Er war der Erste, im Jahre 1477, der seinen Heiratsantrag mit einem Diamant-Verlobungsring bekräftigte. Andere Fürsten und Edelleute übernahmen bald diese Praxis. Früher war das Tragen von Diamanten ausschließlich Männern vorbehalten. Frauen wurden nicht als stark genug angesehen, um mit den magischen Kräften der Diamanten umzugehen...

Der größte Boost für den Diamant-Verlobungsring kommt vom Diamantengiganten De Beers. Im Jahr 1947 startete das Unternehmen eine Werbekampagne mit Fotos von Verlobungsringen und führte den Slogan "a diamond is forever" ein. Mit diesen einfachen, aber ikonischen Worten setzten sie den Diamanten mit der Ehe gleich: kostbar und unzerbrechlich.

Sie hatten auch eine Meinung dazu, wie viel Sie in den Ring investieren sollten. In den 1930er Jahren riet De Beers noch, einen Monatslohn für einen Diamant-Verlobungsring auszugeben. Aber nach der erfolgreichen Kampagne erhöhten sie diesen Preis in den 1940er Jahren auf zwei Monatsgehälter. Die neue Werbekampagne lautete „How can you make two months salary last forever?“

TIPP: Jedem Edelstein ist ein symbolischer Wert zugeordnet. Dieser Artikel beschreibt, welcher Edelstein zu ihrem Geburtsmonat gehört und mit welchen Attributen er assoziiert wird. 

Wie viel gebe ich für meinen "Investitionsring" aus?  

Auch heute ist das Budget für den Diamant-Verlobungsring immer noch ein heißes Thema, das sowohl alters- als auch kulturbezogen zu sein scheint. Neuere Forschungen zeigen, dass ein durchschnittlicher britischer Mann 2.500 Euro für einen Verlobungsring ausgibt, während ein Amerikaner tiefer in die Tasche greift, um seine Liebste zu bitten, ihn zu heiraten.

Und was kostet ein Anlagediamant? Bereits mit einem Budget von 5.000 bis 6.000 Euro erhalten Sie einen hochwertigen Anlagediamanten. Bei der Preisgestaltung spielt jedoch nicht nur das Karatgewicht eine Rolle, sondern auch die vorher erwähnten 4 C’s. Jedes dieser Qualitätskriterien machte einen Unterschied beim Preis. Wie bereits erwähnt, sind die Anforderungen für lose Investitionsdiamanten höher als für Diamanten, die in Schmuck verarbeitet werden. Jedoch lassen sich beide Optionen auch perfekt kombinieren, beispielsweise in einem Diamant-Verlobungsring.

Es ist daher möglich, ein Ringdesign zu wählen und Ihren Anlagediamanten dort einarbeiten zu lassen. Aber wenn Sie sie mit einem einzigartigen Verlobungsring überraschen möchten, können Sie diesen auch selbst gestalten! Damit zeigen Sie noch mehr, dass Sie bereit sind, in sie, Ihre Beziehung und Ihre gemeinsame Zukunft zu investieren.

TIPP: Entwerfen Sie Ihren eigenen einzigartigen Diamant-Verlobungsring. Lesen Sie hier mehr über die Optionen einer Maßanfertigung.

Wie sollte der Ring geschützt werden?

Natürlich möchten Sie nicht, dass ihr Diamant-Verlobungsring sicher, von der Außenwelt abgeschirmt, in einem Safe liegen soll. Obwohl dies der beste Weg ist, einen Investitionsdiamanten zu schützen. Aber ein Verlobungsring muss getragen und gesehen werden! Und vergessen Sie nicht: ein Diamant ist hart und nahezu unzerstörbar.

Im Prinzip kann nur ein anderer Diamant den Diamanten zerkratzen. Aber wenn Sie den Stein mit einem Stahlhammer in einem bestimmten Winkel treffen, ist es dennoch möglich, dass dieser bricht. Es ist wahrscheinlich nicht so, dass Sie beabsichtigen, ihren Diamant-Verlobungsring einem solchen Test zu unterziehen, aber wir möchten Ihnen diese Information trotzdem nicht vorenthalten.

Bereits bei der Auswahl des Designs, können Sie einen zusätzlichen Schutz für Ihren Diamanten in Betracht ziehen. So gibt es verschiedene Fassungen für ihren Verlobungsring. Die Zargenfassung ist ideal für verschiedene Arten von Schmuck, aber vor allem für Ringe, die täglich getragen werden. Ein dünnes Metallband umschließt den Diamanten und schützt ihn zusätzlich vor Beschädigungen.

Wenn der Ring nicht getragen wird, sollte er am besten in der Box aufbewahrt werden, in der er geliefert wurde. Auf diese Weise verhindern Sie, dass sich Diamanten gegenseitig berühren und beschädigen. Wenn Sie putzen, duschen, schwimmen oder zum Strand gehen, legen Sie den Ring auf jeden Fall immer ab und lagern sie ihn wie hier beschrieben.

Sollte Ihr Diamant einmal etwas stumpf wirken und nicht mehr so schön funkeln, so ist es höchste Zeit diesen zu reinigen. Eine regelmäßige Reinigung Ihres Diamantschmucks trägt dazu bei, dass dieser gut erhalten bleibt und eine konstant hohe Brillanz aufweist.

TIPP: Lesen Sie mehr darüber, wie Sie Ihren Diamant-Verlobungsring am besten pflegen und reinigen.

Wo kann ich am besten einen Diamant-Verlobungsring kaufen?

Jetzt, wo Sie gut informiert sind, sind Sie bereit, in Ihre Beziehung und in Diamanten zu investieren. Aber wo kaufen Sie am besten Ihren Diamant-Verlobungsring? An der Quelle! Warum würden Sie Geld für Zwischenhändler ausgeben, wenn Sie dieses Budget besser für einen größeren oder sogar qualitativ hochwertigeren Diamanten ausgeben könnten?

Und Sie können diese Quelle einfach von zu Hause aus konsultieren und anzapfen. Wussten Sie übrigens, dass der Preis von Diamantschmuck online im Durchschnitt 30% bis 50% günstiger ist als in Ladengeschäften? Schließlich sind die Kosten für den Betrieb und die Verwaltung eines Ladens im Gesamtpreis Ihres Schmuckstücks enthalten.

BAUNAT vermeidet diese überflüssigen Zwischenhändler beim An- und Verkauf und arbeitet seit Jahren digital. Was Sie am Preis bemerken, ohne auf Service und Qualität zu verzichten. Möchten Sie das Schmuckstück Ihrer Träume zuerst in echt sehen, bevor Sie es kaufen? Dies können Sie ganz in Ruhe, bei einem Termin in einem unserer Showrooms.

Sind Sie bereit, einen einzigartigen Diamant-Verlobungsring mit einem qualitativ hochwertigen Diamanten für sie zu kaufen? Dann kontaktieren Sie die Fachpersonen von BAUNAT oder vereinbaren Sie einen Termin im Showroom.

Share on:
GUDRUN MALIK