·         Gemeinsame oder getrennte Anschaffung der Eheringe

Speziell in den Bräuchen zur Eheschließung hat sich während der letzten Jahrhunderte manches geändert. So gibt es auf die Frage: Wer bezahlt nach Tradition wirklich die Trauringe? Folgende Antwort: beide - Mann und Frau beziehungsweise beide Partner gegenseitig. Nach alter Tradition wird der Verlobungsring für die Frau vom Mann gekauft und der Ehering für den Mann von seiner Braut bezahlt. Diese starre Tradition hat sich heutzutage jedoch längst gelockert.

Wer bezahlt eigentlich die Eheringe?

Wer letztendlich in Ihrer Partnerschaft die Ringe bezahlt, hängt davon ab, ob Sie eine traditionelle oder doch moderne Beziehung führen. Heutzutage verfügen manche verheirateten Paare oft sogar über getrennte Konten. Für eine Eheschließung wird von den Paaren meistens Geld in einen gemeinsamen Topf gepackt. Aus diesem erfolgt die Bezahlung der gesamten Kosten für die Heirat, unabhängig davon, wie viel jeder Ring einzeln kostet. Der Damenring ist meistens teurer, da wertvolle Steine wie Diamanten oder Brillanten verarbeitet werden. Allerdings ist auch geteilte Freude doppelte Freude. Wirtschaften Paare grundsätzlich schon vorher gemeinsam, hat sich diese Frage sowieso erledigt.

Ist der Mann für den Kauf der Eheringe zuständig?

Viele Frauen erwarten tatsächlich auch heute noch, dass ihr Verlobungsring wie auch die Eheringe vom Mann gekauft werden. Besonders dann, wenn der Partner ihr im Vorfeld ganz klassisch einen Heiratsantrag samt Verlobungsring gemacht hat. Der Mann ist jedoch nicht dazu verpflichtet, die Eheringe zu bezahlen. Schließlich sind heute auch Frauen in der Lage, ihrem Partner einen Heiratsantrag samt Ring zu machen.

Kann auch die Frau den Ehering des Mannes beziehungsweise beide bezahlen?

In mancher Partnerschaft verdient die Frau wesentlich besser als der Mann. Häufig kommt es vor, dass die Frau sich bereits im Berufsleben etabliert hat und der Partner beispielsweise noch eine andere Ausbildung absolviert oder studiert und deshalb kaum über Einkommen verfügt. In diesen Partnerschaften ist es völlig normal, dass die Kosten für Partnerringe/Eheringe über das Konto der Frau bezahlt werden.

Wer wählt letztendlich die Eheringe aus?

Wenn Sie einige Jahrzehnte zurückblicken, dann gab es da kein klassisches Aussuchen der Eheringe. Meistens wurden Erbstücke weitergereicht und an die individuelle Ringgröße angepasst. Gab es keine Erbstücke, hat normalerweise die Familie Gold in jeglicher Form zusammengetragen und dies anschließend beim Goldschmied abgegeben. Dieser hat das Edelmetall geschmolzen und daraus die neuen Eheringe für das Brautpaar angefertigt.

Heutzutage wird der Verlobungsring üblicherweise vom Mann ausgesucht, da der Antrag in aller Stille vorbereitet wird. Die Eheringe werden anschließend von beiden gemeinsam ausgesucht, da diese lebenslang getragen werden und deshalb beiden Partnern gefallen müssen.

Sie möchten sich bei der Auswahl der für Sie perfekten Eheringe beraten lassen? Das Team von BAUNAT freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme!

Share on:
JOHANNA BAUMGARTNER