Smart in Every Way

Die Wahl eines antiken Schliffs für einen günstigeren Diamantenpreis

Antike Schliffe waren die ersten Schliffe, die für Diamanten entworfen wurden, sie unterscheiden sich sehr stark von heutigen Schliffen, die erforscht wurden, um jede wirklich schöne charakteristische Seite zur Geltung zu bringen, um ihn perfekt aussehen zu lassen, aber sie entsprechen ihrer Zeit und das ist es, was sie zu einzigartigen Schliffen macht.

Heute ist der Diamant-Preis für einen alten Schlifft ist deutlich billiger, weil alte Schliffe, verglichen mit dem Standard-Rund-Brilliantschliff mit 58 Facetten, die ein wunderschönes Feuer, eine Brillianz und ein Funkeln erzeugen, wenig aufregend erscheinen.

Dennoch kommen sie wieder in Mode, da Ihrem Aussehen einen romantischen und antiken Glanz verleihen. Sehen Sie unten die detaillierte Beschreibung aller alten Schliffe und wie sie gemacht werden:

Single Cut: Eines der ersten Schliffe ist der Einzelschliff (Single cut), der bis auf die 1300er Jahre zurückreicht. Er hat kaum 18 Facetten und die Tafel ist sehr groß. Seine Besonderheit liegt auch darin, dass der Gürtel eine achteckige Form hat.

Der Rose Cut: Der Rose Cut (Rosenschliff) der in den 1500er Jahren entwickelt wurde, erinnert an die Form einer Rosenknospe, weil er einen flachen Grund mit einer kuppelförmig facettiert Krone aufweist. Er kann nur 3 Facetten haben, aber auch bis zu 24. Wegen seiner Form blieb er populär in den georgianischen und viktorianischen Zeiten.

Old Mine Cut (Alter Minenschliff): Die Old Mine -Schliffe kann man auf die 1700er Jahre zurückdatieren und sie sind dem heutigen Kissen-Schliff vergleichbar, weil sie über einen ziemlich quadratisch geformten Gürtel mit sanft abgerundeten Ecken verfügen. Sie weisen eine sehr hohe Krone auf, eine kleine Tafel und eine große flache Kalette.

Old European Cut (Alter europäischer Schliff): Der Old European Cut ähnelt dem alten Minenschliff mit seiner kleinen Tafel und hohen Krone, aber er verfügt über einen runden Gürtel und mit seinen 58 Facetten können wir ihn als den direkten Vorläufer des Rund-Brilliatschliffs, den wir heute kennen, bezeichnen. Er wurde in den 1800er Jahren entwickelt und hat das viktorianische, das edwardianische und sogar das Jugendstil-Zeitalter überlebt.

Diese Design versetzen Sie wirklich in eine frühere Zeit zurück; wenn Sie also romantisch veranlagt sind, könnten diese Designs genau das Richtige für Sie sein. Und um Ihren Fragen zuvorzukommen: Der Diamant-Preis für diese besonderen Schliffe ist deutlich niedriger, es gibt also keinen Grund, dem nicht zu erliegen!

Bei BAUNAT haben wir ein fantastisches Team von Designern, das Ihnen gerne behilflich ist, Ihren ganz eigenen Ring mit einem alt geschliffenen Diamanten Ihrer Wahl zu kreieren, das zu einem außergewöhnlichen Diamant Preis. Der Ring würde vollständig in Antwerpen entworfen und hergestellt werden und Sie könnten jeden Schritt des Verfahrens verfolgen.

Autor: Naomi Howard
Quelle: BAUNAT

Related

Most popular