Warum hat sie beim ersten Mal “nein” gesagt? Was haben Sie danach in Bezug auf einen neuen Antrag vereinbart? Wie sollten Sie dieses Mal vorgehen? Da der Valentinstag vor der Tür steht, bereiten viele Männer (und Frauen) sich auf einen romantischen Heiratsantrag vor. Der richtige Verlobungsring, der Antrag ihrer Träume, ein schönes Ambiente: An alles ist gedacht.

Aber was macht man, wenn sie schon mal “nein” gesagt hat? Wie sorgen Sie dafür, dass Sie dieses Mal doch den Verlobungsring an ihren Finger schieben dürfen?

Warum hat sie beim ersten Mal “nein” gesagt?

Es ist wichtig, genau herauszufinden, wieso sie beim ersten Antrag abgelehnt hat. Wenn Sie einen zweiten Antrag erwägen, dann lag es sicherlich nicht daran, dass sie keine gemeinsame Zukunft wollte. Aber woran lag es dann? Entsprach der Antrag nicht ihren Vorstellungen? War sie noch nicht bereit für die Ehe? Manche Männer erhalten eine Absage, weil sie den Verlobungsring verwendet haben, den sie eigentlich für eine Ex-Freundin gekauft hatten. Finden Sie also heraus, wieso sie Sie beim ersten Mal abgewiesen hat, damit Sie dafür sorgen können, dass es dieses Mal anders läuft.

Außerdem sollten Sie dafür sorgen, dass Sie dieses Mal Ihre Antwort besser voraussehen können. Wenn Sie sich nicht vollkommen sicher sind, dass sie “ja” sagen wird, sollten Sie besser noch mal mit ihr darüber sprechen.

Was haben Sie danach in Bezug auf einen neuen Antrag vereinbart?

Nach der ersten Abweisung haben Sie sich wahrscheinlich ausführlich über die Gründe sowohl für den Antrag als auch für die Ablehnung unterhalten. Dadurch haben Sie nicht nur herausgefunden, warum sie abgelehnt hat, sie hat wahrscheinlich auch einen Hinweis darauf gegeben, wann sie für einen neuen Antrag bereit wäre. Wollte sie noch etwas warten? Wollte sie einen neuen Verlobungsring? Und wer von Ihnen sollte den neuen Antrag machen? Heutzutage machen häufig Frauen den Heiratsantrag. Halten Sie sich an diese Abmachungen. Wollte sie einen Antrag machen? Respektieren Sie diesen Wunsch und versuchen Sie nicht, ihr zuvorzukommen.

Aber was machen Sie, wenn Sie nach der ersten Abweisung nie richtig darüber geredet haben? Dann können Sie die Pläne für einen neuen Antrag besser auf Eis legen und zuerst das Gespräch suchen. Damit Sie wissen, wo Sie stehen, bevor Sie auf die Knie gehen.

Wie sollten Sie dieses Mal vorgehen?

Und wenn Sie vollkommen sicher sind, dass sie dieses Mal heiraten möchte? Machen Sie auch den zweiten Antrag einzigartig. Auch wenn der erste Antrag perfekt, persönlich und was ganz Besonderes war – dies ist ein neuer Anfang. Außerdem wird es mit einem neuen Plan auch für Sie wieder ein spannendes Ereignis. Die Hingabe, die Sie in die Vorbereitung eines neuen Antrags investieren und ein neuer, einzigartiger Verlobungsring sind der Anfang Ihrer neuen gemeinsamen Geschichte. Machen Sie den Heiratsantrag unvergesslich.

Wo finde ich den perfekten Verlobungsring? Wie kann ich einen maßgefertigten Ring oder an anderes maßgefertigtes Schmuckstück herstellen lassen? Lassen Sie sich von den Diamantexperten von BAUNAT beraten.

Share on:
FABIENNE RAUW