• Was ist die Geschichte hinter den Wiener Bällen?
  • Wie lautet die Kleiderordnung für einen Ball in Wien?
  • Welche BAUNAT-Luxus-Accessoires passen zu diesem Anlass?

Jedes Jahr überrascht die Wiener Ballsaison das Publikum mit ihrer Eleganz und ihrem beeindruckenden Angebot von 300-400 Veranstaltungen. Es gibt eine große Auswahl und die Teilnahme an mehreren Bällen wird dringend empfohlen. Passend zu den frühen Traditionen kann man nicht einfach auswählen, welche Kleidung und welche luxuriösen Accessoires man tragen soll. Die BAUNAT-Experten führen Sie durch die Geschichte der Wiener Bälle und geben Ihnen ausgezeichnete Tipps, welche Kleidung und welchen Schmuck Sie tragen sollten.

Was ist die Geschichte hinter den Wiener Bällen?

Die Geschichte dieser sogenannten Wiener Bälle reicht bis ins 17. Jahrhundert zurück. Während der Habsburger Monarchie diente die Wiener Hofburg als Regierungssitz der Herzöge und Kaiser von Österreich, aber auch während der Karnevalszeit bildete sie den Rahmen für zahlreiche soziale und maskierte Bälle, die auf Veranlassung des Kaisers zur Unterhaltung des Adels geplant und inszeniert wurden.

Unter Kaiser Franz Joseph I. war die wichtigste Tanzveranstaltung der "Ball bei Hof" in Wien, der nur der Hofgesellschaft zugänglich war. Der "Hofball" hingegen diente dazu, den Hof der Habsburger für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen und mit über 2000 Gästen war die Veranstaltung wirklich beeindruckend.

Trotz des Untergangs der Monarchie in Österreich ist die Balltradition in Wien auch heute noch sehr lebendig. Sie beginnt am 11. November und endet am Karnevalsdienstag. Für viele der 300 - 400 Bälle schreibt die Kleiderordnung Frack-Zwang vor, d.h. schwarzer Frack und weiße Fliege für die Herren und elegante, bodenlange Ballkleider mit passenden Luxusaccessoires für die Damen.

Um zu einem dieser Wiener Bälle zu gehen, muss man nicht eingeladen sein. Aber denken Sie daran, dass die Tickets, vor allem für die schönsten Bälle wie den "Philharmonikerball", schnell ausverkauft sind. Planen Sie Ihren Ballbesuch frühzeitig mit dem offiziellen Wiener Ballkalender.

Wie lautet die Kleiderordnung für einen Ball in Wien?

Sobald Sie den Ball ausgewählt haben, an dem Sie teilnehmen möchten, beginnen die Vorbereitungen:

Männer müssen einen Frack kaufen oder mieten und vielleicht sogar lernen, wie man das Kleidungsstück richtig anzieht! Außerdem sollten die Schuhe aus Lackleder sein, um Streifen von Schuhcreme zu vermeiden, die die zarten Tanzschuhe einer Frau ruinieren könnten. In solchen Schuhen trägt ein wahrer Gentleman nur die feinsten schwarzen Seidenkniestrümpfe, die über die Waden reichen.

Der Dresscode "Frack" für Frauen entspricht einem bodenlangen Ballkleid, elegant hochgesteckten Haaren und extravagantem Schmuck. Hier gilt es, alle Register zu ziehen, zum Beispiel mit einem atemberaubenden Schmuckset aus der BAUNAT High Jewellery Kollektion. Selbst mit dieser eingeschränkten Kleiderordnung gibt es noch viele Entscheidungen zu treffen:

Welche BAUNAT-Luxus-Accessoires passen zu diesem Anlass?

Die Etikette ist für solche Bälle von entscheidender Bedeutung. Ein Gentleman darf z.B. keine Armbanduhr tragen, sondern sollte sich stattdessen für eine Taschenuhr entscheiden.

Um Ihre elegante Kleidung zu unterstreichen, sollten Sie sich für edle Luxus-Accessoires entscheiden, z.B. eine Parure bestehend aus passenden Ohrringen, Armband und einer beeindruckenden Halskette.

Sie können sogar in Betracht ziehen, eines dieser Juwelen in Ihren Haaren zu tragen, als einzigartigen Kopfschmuck.

Last but not least wollen Sie sicherstellen, dass Sie und Ihr Partner unabhängig von Ihrem hochwertigen Schmuck einen guten Eindruck auf der Tanzfläche hinterlassen. Hierfür empfiehlt es sich, Tanzunterricht zu nehmen, um Gesellschaftstanz und vor allem den Wiener Walzer zu üben!

Sind Sie auf der Suche nach einem Diamant-Juwelier, bei dem Sie Luxus-Accessoires für dieses besondere Ereignis kaufen können? Lassen Sie sich vom erfahrenen BAUNAT-Team bei der Auswahl beraten!

Share on:
FABIENNE RAUW