• Wie entsteht ein echter Diamant?
  • Wie kann man einen echten Diamanten von einem synthetischen Diamanten unterscheiden?
  • Was ist der wahre Wert eines natürlichen Diamanten?

Es gibt auf dem Markt zwei unterschiedliche Arten von Diamanten: echte Diamanten, die in der Erde entstanden sind, und synthetische Diamanten, deren Herstellung in der Fabrik nur einige Monate – manchmal sogar nur wenige Wochen – dauert.

Die Entstehung eines echten Diamanten

Ein echter Diamant ist ein Edelstein, der gerne für Verlobungsringe und anderen Schmuck, den man als Zeichen für Liebe und Zuneigung verschenkt, verwendet wird. Dabei ist es wichtig, den Unterschied zwischen einem synthetischen Diamanten und einem echten Diamanten zu kennen. Aber wie schafft man das und wieso ist es besser, sich für einen echten Diamanten zu entscheiden als für eine synthetische Variante?

Seit eh und je gilt der Diamant als ein besonderer Edelstein, der die Menschen fasziniert. Auch heute ist ein echter Diamant immer noch ein wertvoller Edelstein, der gerne in Form von kostbarem Schmuck präsentiert wird. Lesen Sie unseren Artikel und entdecken Sie alles, was Sie über synthetische Diamanten wissen sollten.

Leider stellen echte Diamanten eine erschöpfliche Rohstoffquelle dar: Die Erde braucht Millionen, sogar Milliarden von Jahren, um unter besonderen klimatischen und anderen Umgebungsbedingungen einen echten Diamanten zu produzieren.

Nur wenn all diese Bedingungen zusammenkommen, entsteht dieser harte, seltene und wunderschöne Edelstein. Die Förderung von echten Diamanten wird immer schwieriger, das Angebot lässt ständig nach, während die Nachfrage bedeutend zunimmt. Der Mensch hat bisher keinen Ersatz für diesen perfekten Edelstein gefunden, bis auf eine künstlich hergestellte, synthetische Version.

Einen echten Diamanten von einem synthetischen Diamanten unterscheiden

Ein synthetischer Diamant ist einem echten Diamanten zum Verwechseln ähnlich. Der Unterschied kann weder mit dem bloßen Auge, noch mit einem Mikroskop oder mit einer Lupe erkannt werden: Der einzige Weg, um sicherzugehen, dass man einen echten Diamanten erworben hat, ist es, ein Echtheitszertifikat zu verlangen. Ein echter Diamant ist nämlich zertifiziert von der HRD, GIA oder IGI und wird als „natürlicher Diamant“ oder „Natural Diamond“ bezeichnet.

Im Gegensatz dazu wird ein synthetischer Diamant im Zertifikat als „synthetischer Diamant“ bezeichnet. Es empfiehlt sich daher, einen Diamanten oder Diamantschmuck bei einem Juwelier zu kaufen, der für seinen Sachverstand bekannt ist. Bei BAUNAT erhalten Sie Diamantschmuck mit 100 % natürlichen und zertifizierten Diamanten, die keinerlei chemischer Behandlung unterzogen wurden. Außerdem wird jeder Diamant mit einem Echtheitszertifikat geliefert.

Der wahre Wert eines natürlichen Diamanten

Ein echter Diamant hat einen höheren Wert als ein synthetischer Diamant. Er hält länger und kann von Generation auf Generation weitervererbt werden.

Außerdem wird die Förderung von Diamanten immer schwieriger – die Minen sind langsam erschöpft – wodurch der Wert eines echten Diamanten im Laufe der Jahre noch weiter ansteigen wird. Es ist daher nicht ohne Grund, dass echte Diamanten besonders gerne für Verlobungsringe verwendet werden.

Als das Zeichen für Liebe schlechthin symbolisiert ein echter Diamant Liebe, Erfolg und Verbundenheit. Das kann ein synthetischer Diamant nicht leisten, da er in einer Fabrik aus kristallisiertem Kohlenstoff hergestellt wurde. Ein synthetischer Diamant wird chemischen Verfahren unterzogen, um ihm das Aussehen und die Struktur eines natürlichen Diamanten zu geben.

Sie möchten Informationen über echte Diamanten? Kontaktieren Sie unser Expertenteam, sie beantworten gerne all Ihre Fragen. Entdecken Sie bei BAUNAT hochwertige und 100 % natürliche Diamanten, die mit einem Echtheitszertifikat geliefert werden.

Share on:
FABIENNE RAUW