• Was symbolisiert der Verlobungsring mit zwei Steine?
  • Welchen Verlobungsring mit zwei Steine findet SIE am schönsten?
  • Farbige Varianten und Edelsteine

Auch bei Verlobungsringen gibt es Trends. Ein schöner neuer Trend ist der Verlobungsring mit zwei Steine. Er ist doppelt so elegant und birgt eine doppelte Symbolik. Möchten Sie Ihre Liebste mit Ihrem Antrag so richtig überraschen? Hier finden Sie Tipps für Verlobungsringe, die mit 2 Edelsteinen mehr sagen als tausend Worte.

Was symbolisiert der Verlobungsring mit zwei Steine?

Der Diamant steht wegen seines hohen Härtegrades für die alles überdauernde Liebe. Schon seit Jahrhunderten ist dieser Stein deshalb untrennbar mit dem Verlobungsring und dem Heiratsantrag verbunden. Ein Verlobungsring mit zwei Steine bringt diese Verbundenheit besonders gut zum Ausdruck. Die zwei Steine sind ein Symbol für das Glück und die Liebe. Und ist es nicht genau das, was Sie sich von Ihrer Ehe und Ihrer gemeinsamen Zukunft erhoffen?

Darüber hinaus steht der Verlobungsring mit zwei Steine auch für die beiden in Liebe miteinander verbundenen Menschen. Darum wird der Ring auch „Toi-et-moi-Ring“ genannt.

Welchen Verlobungsring mit zwei Steine findet SIE am schönsten?

Gefällt Ihnen die Symbolik des Verlobungsrings mit zwei Steine? Dann haben Sie die Wahl aus mehreren Modellen. Tendieren Sie eher zu Weißgold, Gelbgold, Rotgold oder Platin? Um herauszufinden, welches Edelmetall Ihre Partnerin am liebsten trägt, können Sie einen Blick in ihre Schmuckschatulle werfen. Bedenken Sie auch, dass Sie später noch Trauringe aussuchen werden. Vielleicht möchte Ihre Partnerin den Unterschied zwischen Verlobungsring und Ehering so klein wie möglich halten.
Für den Verlobungsring mit zwei Steine werden in der Regel zwei runde Brillanten verwendet. Doch auch ovale, tropfenförmige oder quadratische Diamantformen sind möglich. Die Diamanten müssen dabei nicht gleich groß sein. Und es müssen auch nicht unbedingt zwei Diamanten sein.

Entdecken Sie alle Verlobungsringe mit 2 Steinen

Farbige Varianten und Edelsteine

Wenn wir von Verlobungsringen mit zwei Steine sprechen, heißt das nicht, dass es sich dabei um farblose Diamanten handeln muss. Wer seine Liebste mit einem ganz besonderen Schmuckstück verzaubern möchte, wählt zwei natürliche, farbige Diamanten. Eine oder zwei Farben? Die Wahl liegt ganz bei Ihnen. Sie müssen lediglich wissen, dass farbige natürliche Diamanten noch seltener und damit teurer sind als farblose Diamanten. Behalten Sie also stets das Budget für Ihren Verlobungsring im Auge.

Eine Alternative zu farbigen Diamanten? Edelsteine wie der rote Rubin, der blaue Saphir oder der grüne Smaragd zählen ebenfalls zu den Möglichkeiten. Sollten Sie nicht wirklich fündig werden, können Sie auch einen eigenen Verlobungsring entwerfen. Noch individueller geht nicht!
In diesem Video zeigen wir Ihnen die verschiedenen Ringdesigns.


Haben Sie Lust bekommen, den perfekten Verlobungsring für Ihre Zukünftige zu finden? Entdecken Sie die Verlobungsringe der Diamantring-Kollektion von BAUNAT oder kontaktieren Sie uns per Telefon, E-Mail oder Chat für eine weiterführende Beratung.

Beraten lassen

Welches Design darf es sein?

Ein Diamantring mit zwei Diamanten eignet sich ideal als Verlobungsring, so viel steht außer Frage. Doch auch Vintage-Ringe oder Trilogie-Ringe sind wunderbare Alternativen. Möglichkeiten gibt es genug. In diesen Blogartikeln erfahren Sie mehr über die verschiedenen Designs und die jeweilige Preisklasse.
Share on:
FABIENNE RAUW