Nicht nur der Modesektor ist empfänglich für Trends, sondern auch der Schmucksektor. Jährlich werden neue Trends auf dem Catwalk gesetzt und das ist dieses Jahr nicht anders. Wir geben Ihnen gerne einen Überblick über die Schmucktrends, die wir für das Jahr 2020 erwarten, aber wir informieren Sie auch über Schmuck, der zeitlos ist. Den Kauf von Diamantschmuck sollten Sie nicht überstürzen. Darüber hinaus gibt es noch einige Innovationen im Diamantsektor, die wir gern mit Ihnen teilen.

Sehen Sie sich hier die Diamantschmuck-Kollektionen an

 

 

Welche Schmucktrends können wir für 2020 erwarten?

2020 begegnen uns einige einzigartige Schmucktrends auf dem Catwalk. Von übergroßen ringförmigen Ohrringen zu Schmuck in leuchtenden Farben. Ob diese alle im Alltag tragbar sind, überlassen wir Ihnen.
Frau trägt Creolen von BAUNAT

Ringförmige Ohrringe in Groß und Klein

Ringförmige Ohrringe sind die Ohrringtrends des kommenden Jahres. Auf dem Catwalk begegnen uns vor allem übergroße Goldohrringe. Sehr schön, aber im Alltag etwas schwieriger zu tragen.

Die Creolen von BAUNAT sind eine stilvolle Version für den Alltag. Mit Diamanten besetzt erhalten Sie doch den einzigartigen Look des Catwalks.

Diese Creolen hier ansehen

Gliederring von BAUNAT

Verbindungs- und Kettenschmuck

Nicht nur die ringförmigen Ohrringe können nicht groß genug sein, sondern auch Schmuck mit Gliedern, ob groß oder klein, ist ein Schmucktrend für 2020. Denken Sie dabei an Halsketten, Armbänder und Ringe.

Auch bei BAUNAT sind wir ein Fan von Kettengliedern. So haben wir eine Halskette mit zugehörigem Gliederarmband im Angebot. Auch dieser Gliederring wird sehr gut zu diesem Trend passen.

Diesen Ring im Detail ansehen

Frau trägt Ohrringe mit in diesen verarbeiteten Perlen - BAUNAT

Parels

Perlen sind ein Klassiker und ein wahrer Ohrringtrend für 2020. Eine Perlenkette passt zu beinahe jedem Outfit und jeder Gelegenheit. Es handelt sich dabei um ein zeitloses Schmuckstück, das wir auch wieder auftauchen sehen.

Die Perlen werden auf eine einzigartige Art verarbeitet. Dies gilt sowohl für asymmetrische Ohrringe als auch übergroße Armbänder und Halsketten.
Farbenfroher Schmetterlingsring von BAUNAT

Farbenfroher Schmuck

Farbe ist wieder im Trend. Uns begegnen sehr helle Farben auf dem Catwalk, sowohl in Perlen, Besatz als auch Edelsteinen.

Sie haben zahlreiche Möglichkeiten mit Farbe. Was vor allem zu beobachten ist, sind leuchtende Farben zu einem Boho-Stil und etwas mehr Pastelltöne bei Schmuck mit einer Barock-Ausstrahlung.

Bei BAUNAT können Sie einfach Farben hinzufügen, indem Sie mit Kombinationen aus verschiedenen Edelmetallen und farbigen Diamanten spielen.

Mehr über diesen Schmetterlingsring erfahren.

Frau trägt Statement-Schmuck mit Blumenmotiv von BAUNAT

Statement-Schmuck

Dass es 2020 zu einem Trend wird, ein Statement mit Schmuck abzugeben, ist mittlerweile klar. Je größer, auffälliger und einzigartiger, desto besser. Natürlich muss dieser außerhalb des Catwalks noch tragbar bleiben.

Möchten Sie mit Diamantschmuck ein Statement abgeben? Dann entscheiden Sie sich für einen Cocktailring oder ein apartes Motiv aus unserer Flowers-Kollektion.

Die Flowers-Kollektion entdecken

Zwei verschiedene Ohrringe, mit X und O von BAUNAT

Verschiedene Ohrringe oder 1 Ohrring

Ein weiterer, sehr spezifischer Ohrringtrend für 2020 ist es, einen Ohrring oder zwei verschiedene Ohrringe zu tragen. Häufig sind dies dann Ohrringe derselben Kollektion, wie XO-Ohrringe, aber diese umfassen einen asymmetrischen Aspekt.

Hierbei handelt es sich um einen Trend, der etwas schwieriger zu kombinieren ist, aber wenn Sie subtile Ohrringe lieben, sollte dies kein Problem sein.

Diese XO-Ohrringe ansehen

Frau trägt Schmuck der Dancing Lady-Kollektion - BAUNAT

Künstlerischer Schmuck

Künstlerischer Schmuck begegnet uns stets auf dem Catwalk und das ist diesmal nicht anders. Designer drücken ihren Stil in ihrem einzigartigen Schmuck aus und das tun wir auch bei BAUNAT.

BAUNAT arbeitet nämlich mit einigen lokalen Designern zusammen, die wunderschöne Kollektionen kreiert haben, wie die Kollektionen Dancing Lady, Nathu oder Le Paradis. So können Sie jederzeit aus einzigartigen Designstücken wählen, um Ihre Schmuckkollektion zu ergänzen.

Welcher Schmuck bleibt stets im Trend?

Sie müssen sich nicht verpflichtet fühlen, die neuesten Trends zu befolgen. Es gibt genug zeitlosen Diamantschmuck, den Sie immer wieder tragen können und mit dem Sie auffallen. In der Classics-Kollektion von BAUNAT finden Sie Ringe, Armbänder, Halsketten und Ohrringe, die eine klassische und zeitlose Ausstrahlung haben. Zeitloser Schmuck ist ein Must-have für Ihre Schmuckkollektion und passt zu jedem Stil. Wir empfehlen Ihnen daher, als Basis einige zeitlose Schmuckstücke zu besitzen und diesen dann einige neue, modische Schmuckstücke hinzuzufügen.

Sie können auch verschiedene Schmuckstücke miteinander kombinieren, um neue einzigartige Looks zu kreieren. Denken Sie dabei an kombinierbare Ringe. Diese Ringe sind zu einem wahren Trend geworden. Sie wurden hergestellt, um zusammen getragen zu werden und werden auch einander angepasst. Hierbei handelt es sich um Ringe unterschiedlicher Muster und Strukturen. Mit der Kreation verschiedener Kombinationen können Sie prinzipiell jeden Tag einen neuen Look kreieren. Nicht nur kombinierbare Ringe eignen sich zur Kombination. Auch Halsketten oder Armbänder können Sie perfekt miteinander kombinieren.

Alles über Stile in unserem Styleguide erfahren

Innovationen im Schmucksektor

Uns begegnen nicht nur neue Trends auf dem Catwalk, sondern auch einige Innovationen innerhalb der Schmuckbranche.



Einige wichtige Innovationen im Schmucksektor:
  1. Vollkommen aus Diamanten hergestellte Ringe
  2. 3-D-Drucke von Schmuckstücken
  3. Neue Schliffarten für Diamanten
  4. Neue Studie zur Entstehung eines Diamanten

Ein vollständig aus Diamanten bestehender Ring

3-D-Drucke von Schmuckstücken

Ein vollständig aus Diamanten bestehender Ring

Der Luxus-Juwelier Shawish aus der Schweiz suchte nach einer neuen Herausforderung und erfand den klassischen Diamantring neu. Er kreierte einen Diamantring, der diesen Namen verdient. Einen 150-Karat-Diamantring, der komplett aus Diamanten besteht. Und jetzt ist dieses einzigartige Schmuckstück auf der Suche nach dem perfekten Käufer.

Die Herstellung des Rings war eine enorm große Herausforderung. Sie hat ein Jahr gedauert und erforderte einen speziellen Laser. Der Preis dieses Ringes liegt daher auch bei nicht weniger als 52 Millionen Euro.

Dies ist nicht der einzige Ring, der vollkommen aus Diamanten hergestellt wurde. Später folgten noch weitere Designer, die sich derselben Herausforderung stellen wollten, wie Jony Ive, Designer bei Apple.

3-D-Drucke von Schmuckstücken

Ringe, Kettenglieder oder sonstiger Schmuck entstehen durch Schmelzen von Edelmetall und Gießen in eine klassische Gussform. Um effizienter zu arbeiten, entwerfen und drucken Juweliere jetzt bereits das Gussmodell in 3-D. Danach wird das flüssige Edelmetall in die Form gegossen und härtet aus. Ein vorläufiger Prototyp des Schmucks kann auch in 3-D gedruckt werden, um einen ersten (greifbaren) Eindruck des Schmucks zu erlangen.

Neue Schliffarten

Der Fenix ist ein Roboter, der fast jeden Diamanten schleifen kann. Auch Diamanten, die selbst die erfahrensten Schleifer nicht bewältigen können, sind mit dem Fenix möglich. Und genau darin besteht der Mehrwert.
Es gibt weniger Verlust und Diamanten können effizienter geschliffen werden.
Was macht den Fenix so innovativ? Der Roboter führt einige Verarbeitungsoptionen durch, die für menschliche Schleifer sehr schwierig bis sogar unmöglich sind. Im Gegensatz zum klassischen Schleifverfahren braucht der Fenix die sogenannte Wuchsrichtung nicht zu berücksichtigen. Diese hängt von der Kristallstruktur des Diamanten ab. Gegen die Wuchsrichtung des Rohdiamanten zu schleifen, führt zu einer unerwünscht weißlichen Oberfläche, durch die das Licht nicht so gut reflektiert werden kann. Aufgrund ihrer komplexen Wuchsrichtung konnte man viele Rohdiamanten bis vor Kurzem nicht schleifen. Mit dem Fenix ist dieses Problem gelöst.

Natürlich wird der Diamantenschleifer niemals überflüssig werden. Der Diamantenschleifer hat das Verständnis und die Expertise und wird daher das letzte Wort beim Schleifen des perfekten Diamanten haben.

Studie zu Diamanten

Da Diamanten stets selten sind, werden viele Studien durchgeführt, um herauszufinden, wie man Diamanten selbst herstellen kann. So hat ein deutscher Geologe bereits einen Diamanten aus Erdnussbutter hergestellt. Darüber hinaus werden auch im Labor synthetische Diamanten erzeugt. Diese synthetischen Diamanten werden vor allem in der Industrie und weniger für Schmuck verwendet.

Natürlich werden diese Diamanten niemals natürliche Diamanten ersetzen. Natürliche Diamanten werden immer wertvoller. Ihre Seltenheit macht sie so kostbar. Das macht den natürlichen Diamanten zu einer ausgezeichneten Investition.

Weitere Trends entdecken

Wir haben Ihnen jetzt einen Überblick über die Trends verschafft, die uns 2020 begegnen werden und einige wichtige Innovationen innerhalb des Diamantsektors vorgestellt. Möchten Sie gerne mehr über Fenix, den Schleifroboter oder über den Ring, der aus Diamanten hergestellt wurde, erfahren? Dann lesen Sie im Nachfolgenden weiter.



Share on:
FABIENNE RAUW