Wenn die Liebe in den letzten Jahren nichts erschüttern konnte und das Feuer der Leidenschaft noch immer brennt, dann wird es Zeit für den nächsten Schritt. Irgendwann möchten Sie Ihrem Herzblatt ja auch verdeutlichen, wie ernst es Ihnen ist. Nichts zeigt dem Partner so eindeutig, dass die Liebe für die Ewigkeit währen soll, wie ein Heiratsantrag. Natürlich soll der Antrag ein unvergesslicher Moment bleiben und die Vorfreude auf die eigentliche Eheschließung bis ins Unermessliche treiben. Dies erreichen Sie am besten durch die Wahl des richtigen Moments, einer romantischen und angebrachten Location und dem Allerwichtigsten: einen hochwertigen Verlobungsring, der Ihre Augen zum Funkeln bringt.

Wer hilft mir den richtigen Verlobungsring zu finden?

Allein beim Gedanken daran, einen passenden Verlobungsring wählen zu müssen, kommt so mancher Mann ins Schwitzen. Besonders, wenn der Geschmack der Auserwählten ganz besonders exquisit ist. Man kann sich wohl in dem Moment nichts Schlimmeres ausmalen, als dass der zukünftigen Braut, der Verlobungsring nicht zusagt. Doch dieser peinliche Moment lässt sich vermeiden. Wenn Sie die Auswahl nicht alleine treffen möchten, dann holen Sie sich jemanden zur Seite, der Ihre Liebste sehr gut kennt. Hier ist es sinnvoll, den besten Freund oder Freundin Ihres Schatzes einzuweihen und um Hilfe zu bitten. Niemand kennt den Geschmack einer Frau so gut wir ihr BFF. Vorher müssen Sie der Person auf jeden Fall ein Schweigegelübde entlocken, denn nichts darf den Überraschungseffekt des anstehenden Heiratsantrags gefährden. Auf die Verschwiegenheit der Person muss absolut Verlass sein. Ist dies der Fall, gehen Sie gemeinsam zum Juwelier des Vertrauens oder stöbern im Internet, wo die Auswahl am größten ist, und lassen Sie sich beratend unterstützen.

So entscheiden Sie sich im Alleingang für den passenden Verlobungsring

Sie möchten niemanden einweihen und den Verlobungsring auf eigene Faust wählen, weil Sie glauben den Geschmack Ihrer zukünftigen Frau zu kennen? Vertrauen ist gut, aber Wissen ist besser. Sichern Sie sich ab, indem Sie eine geschickte "Undercover-Mission" starten. Aber bitte nicht zu plump, denn die Intuition einer Frau sollte nicht unterschätzt werden. Relativ unauffällig ist es, wenn Sie die Dame zu einem kleinen Stadtbummel oder Spaziergang einladen und dabei zufällig an einem Juweliergeschäft vorbeigehen. Dem einladenden Schaufenster wird sie nur schwer widerstehen können. Und wenn doch, dann zeigen Sie ihr ein Herrenschmuckstück, das Sie interessiert. Es wird nicht lange dauern, bis sie die Liebste wissen lässt, welche Damenschmuckstücke ihr gefallen könnten. Achten Sie dabei unbedingt, welche Materialien Sie bevorzugt und welche Ringformen und Farben ihr ins Auge stechen. Ganz besonders wichtig ist es auch zu wissen, ob sie sich eher für zarte, schlichte Ringe begeistern kann oder sie große, extravagante Ringe in ihren Bann ziehen. Mit den neu gewonnen Informationen dürfte es nicht mehr schwerfallen, einen passenden Verlobungsring zu finden.

Bitte die Ringgröße bitte nicht vergessen!

Die beeindruckendste Optik ist nichts wert, wenn der Ring nicht passt. Hierfür dürfen Sie sich an die Schmuckschatulle Ihrer Lieblingsfrau heranpirschen und einen Ring vorübergehend an sich nehmen, den sie öfters trägt und der zu 100% passt. Mit Selbigen können Sie nun einen Juwelier aufsuchen und sich für einen Diamantring in Weißgold, Rotgold, Gelbgold oder Platin entscheiden, der am Tag der Tage Freudentränen fließen lässt.

Sie möchten sich bei der Auswahl des Verlobungsrings von Experten beraten lassen? Das Team von BAUNAT freut sich darauf, Ihnen bei Ihrer Entscheidung helfen zu dürfen.

Share on:
FABIENNE RAUW