• Welche Testmöglichkeiten zur Echtheit von Diamanten für den Hausgebrauch gibt es?
  • Welche Alternativen gibt es, um einen echten Diamanten zu erkennen?
  • Wie reagiert echter Diamant beim Prüfen auf ultraviolettes Licht?

Haben Sie zu Hause Diamantschmuck aus altem Familienbesitz oder Schmuck geerbt? Sie sind nicht sicher, ob es sich um echten Diamantschmuck handelt? Wenn Sie zweifeln, ob Ihr Diamant echt ist, lesen Sie hier, wie Sie einen echten Diamanten von einem gefälschten unterscheiden können. Eine solche Prüfung ist niemals so genau wie die Untersuchung durch einen Diamantenexperten, kann aber erste Anhaltspunkte liefern.

Welche Testmöglichkeiten zur Echtheit von Diamanten für den Hausgebrauch gibt es?

Diamanten werden von vielen Menschen auf deren Echtheit getestet, indem sie damit über einen Spiegel oder Glas kratzen, des sogenannte Spiegeltest. Im ersten Moment klingt dieser Ansatz vielversprechend, denn Diamant ist das härteste Mineral der Welt, mit einer Härte von 10 auf der Mohs Skala, benannt nach ihrem Erfinder, dem Gelogen Friedrich Mohs. Der logische Fehler bei diesem Test: Glas, egal ob Fenster, Spiegel oder Trinkglas, hat nur eine Mohshärte von 5,5-6, auch Quarz, Moissanit oder Zirkonia sind härter und ritzen Glas wie ein Diamant. Abgesehen davon, dass Sie Ihren Spiegel nicht beschädigen möchten, ist dieser Diamanten Test also untauglich um die Echtheit eines Diamanten zu bestimmen.

Eine sicherere Methode um Ihren Diamantschmuck zu testen der Atemtest, der auch oft als Nebeltest bezeichnet wird. Auf einem echten Diamant verdunstet die Kondensation rasend schnell, bei einem falschen Diamanten nicht. Auch dieser Test bietet keine 100%ige Sicherheit, denn er ist nur unter optimalen Voraussetzungen wirklich genau. Wenn sich z.B. ein feiner Fettfilm auf dem Ring und Edelstein befindet, verlangsamt dieser die Verdunstung und verfälscht das Ergebnis. Zudem kann auch auf einem Fake Diamant Verdunstung statt, ohne echten Vergleichsstein ein schwieriger Diamanten Test.

Auch das Gewicht des Diamanten sagt nicht alles. Selbst mit einer Feinwaage ist das Gewicht des eigentlichen Diamanten solange er in ein Schmuckstück gefasst ist nicht messbar. Selbst bei losen Steinen kann das Gewicht nur grobe Hinweise geben, einige falsche Diamanten haben annähernd das gleiche Gewicht bei gleicher Größe, der Zirkonia ist zum Beispiel sogar etwas schwerer als ein echter Diamant. Das Wiegen ist eine denkbar schlechte Testmethode um einen Diamanten auf Echtheit zu prüfen.

Beim Zeitungstest, der nur mit losen Diamanten funktioniert, wird der Diamant auf ein Stück bedrucktes Papier gelegt. Lässt sich die Schrift auch durch den Stein lesen, ist er aller Wahrscheinlichkeit nach falsch. Dieser Test zur Bestimmung der Echtheit eines Diamantenist ebenfalls relativ ungenau, denn ungünstig geschliffene Diamanten können durchaus das Erkennen der Schrift durch den Stein erlauben. Ein weiterer leider ungeeigneter Test.

Für wirklich Wagemutige eignet sich der Feuertest, bei dem der Diamant über einer Flamme erhitzt und dann in kaltem Wasser abgeschreckt wird. In der Theorie sollte ein echter Diamant diesen Test überstehen, je nach Einschlüssen und insbesondere bei behandelten Diamanten, kann er aber auch einen echten Diamanten zerstören. Von diesem Test sollten Sie Abstand nehmen, es besteht die Gefahr Ihren Schmuck stark zu beschädigen, ohne Erkenntnisgewinn.

Echter und natürlicher Diamant

Welche Alternativen gibt es, um einen echten Diamanten zu erkennen?

Wenn Sie keinen Experten aufsuchen möchten und Sie eine für Diamanten geeignete Lupe zur Verfügung haben, können Sie den Diamanten im Detail betrachten. Schauen Sie sich den Schliff auf der Oberseite des Diamanten genau an. Ist er schön gerade und läuft zusammen? Dann haben Sie sehr wahrscheinlich einen authentischen Diamanten im Besitz. Wenn Sie noch ein Mikroskop hinzunehmen finden Sie sogar auf einem geschliffenen Diamanten einige kleine Unebenheiten oder Flecken.

Da diese Einschlüsse so gut wie unmöglich nachzuahmen sind, liefern sie einen guten Beweis für die Echtheit des Steins. Echte Diamanten sind im Detail nie so perfekt wie ihre künstlichen und industriell gefertigten Nachahmungen, dafür strahlen und funkeln sie schöner als jede Kopie.

Wie reagiert echter Diamant beim Prüfen auf ultraviolettes Licht?

Die beste Methode um Diamantschmuck von einem Fake zu unterscheiden? Die meisten Diamanten reagieren auf ultraviolettes Licht mit einer blauen Reflektion. Diese kann unterschiedlich stark ausfallen: von intensiv leuchtendem Blau bis kaum wahrnehmbar. Färbt Ihr Diamant sich blau? Herzlichen Glückwunsch, dann haben Sie ein authentisches Exemplar in der Hand, der Diamant ist echt und hat den Test bestanden. Im Umkehrschluss bedeutet ein Ausbleiben des Leuchtens aber nicht, dass der Diamant eine Fälschung ist, manche Diamanten haben keinerlei Fluoreszenz.

Sie möchten Schmuck mit garantiert echten und zertifizierten Diamanten kaufen? Lassen Sie sich von den Diamanten-Experten von BAUNAT beraten.

Share on:
FABIENNE RAUW