Der Kauf eines Diamantschmuckstücks ist für die meisten Menschen keine Alltäglichkeit. Wie kann man sehen, ob ein Diamant echt oder gefälscht ist? Und woran erkennt man einen echten Diamanten? Sich vorab über die Echtheit Ihres Diamantschmucks zu informieren, ist bereits ein wichtiger Schritt. Dies sind nur noch ein paar weitere Möglichkeiten, die Authentizität selbst zu überprüfen.

Entdecken Sie unseren meistverkauften Diamantschmuck.

 

Was ist ein Diamant und wie entsteht ein Diamant?

Lassen Sie uns zunächst ein häufiges Missverständnis klären. Diamant ist keine Variante von Steinkohle. Steinkohle entsteht aus Pflanzenresten. Und wie entstehen Diamanten? Sie entstanden sehr früh in der Geschichte der Erde. Sie bestehen aus reinem Kohlenstoff, der in etwa 150 Kilometern Tiefe sehr hohen Temperaturen und Druck ausgesetzt war. Sie entstanden vor Hunderten von Millionen bis Milliarden von Jahren. Wenn ein Vulkan ausbricht, befördert er manchmal Diamanten an die Oberfläche. Diamanten entwickelten sich auch an anderen Orten in unserem Sonnensystem. Wir wissen das, weil Stücke von Diamanten in Meteoriten gefunden wurden, die auf der Erde eingeschlagen sind.

Woran erkenne ich einen echten Diamanten?

Wird der Diamantring zu einem überraschend günstigen Preis angeboten? Wenn das Angebot zu gut ist, um wahr zu sein, dann ist es in der Regel nicht echt. Seien Sie in diesen Fällen vorsichtig im Hinblick auf Schmuck mit gefälschten Diamanten. Echte Diamanten haben ein Qualitätssiegel. Diese Laserinschrift ist nur unter Verwendung eines Mikroskops oder einer Diamantlupe zu sehen.

Die Form des Diamanten kann ebenfalls verdeutlichen, ob er echt oder gefälscht ist. Wenn der Schliff an der Spitze des Steins gerade ist, dann haben Sie wahrscheinlich einen echten Diamanten in der Hand. Gefälschte Diamanten haben oft Gebrauchsspuren, weil sie weniger langlebig sind als echte, harte Diamanten.
Ein Diamant ist ein Stück Kohle, das unter Druck gut funktioniert hat
Ein rosafarbener Diamant im Kissenschliff mit Einschlüssen beweist, dass der Diamant echt ist. - BAUNAT

Eine dritte Möglichkeit, einen Diamanten auf Echtheit zu testen, besteht darin, zu prüfen, ob der Stein uneben ist. Alle natürlichen Diamanten weisen Verunreinigungen auf. Diese Flecken und Risse auf der Oberfläche oder im Inneren des Steins werden als Einschlüsse bezeichnet. Oftmals sind sie nur unter dem Mikroskop sichtbar.

Worin besteht der Unterschied zwischen einem Diamant und einem Brillant?

Ein häufiges Missverständnis ist, dass Diamant und Brillant zwei verschiedene Edelsteine sind. Das ist nicht der Fall. Ein Brillant ist eine Möglichkeit, einen Diamanten zu schleifen. Es ist der häufigste Schliff und lässt sich leicht an seiner runden Form erkennen. Die brillante Form besitzt eine bemerkenswert intensive Brillanz.

Worin besteht der Unterschied zwischen Moissanit und synthetischen Diamanten?

Es wird zwischen Moissanite und synthetischen Diamanten unterschieden. Letzterer entsteht im Labor, wo der natürliche Entstehungsprozess imitiert wird. Synthetische Diamanten können sich irgendwann zu einer wertvollen Alternative zu natürlichen Diamanten entwickeln, die immer seltener werden.
 Moissanit hat eine andere Struktur als ein echter Diamant. – BAUNAT
Der französische Chemiker Henri Moissan entdeckte im Jahr 1893 Moissanit in einem Stück Meteoriten in Arizona (USA). Das Mineral hat einige einzigartige Eigenschaften, die es als Ersatz für Diamanten geeignet machen. Beide haben eine ähnliche kristalline Struktur, auch wenn sie im Moissanit hexagonal und im Diamant kubisch angeordnet sind. Durch die enge Verknüpfung der Atome ist auch die Härte vergleichbar, mit einem Wert von 9,5 auf der Mohs-Skala für Moissanit im Vergleich zu 10 für Diamant. Andere Edelsteine, wie Saphir und Rubin, erzielen eine 9.
Ob ein Diamant echt oder gefälscht ist, erkennen Sie an der Lichtbrechung. BAUNAT verkauft zu 100% natürliche Diamanten.

Obwohl Moissanit ziemlich selten auftritt, ist er wesentlich günstiger als der echte Diamant in Ihrem Verlobungsring - und das hat alles mit der Qualität zu tun. Wo ein Diamant glänzt, wirkt ein Moissanit durch eine weitere Lichtbrechung eher trüb. In Bezug auf die Dispersion schneidet Moissanit sehr gut ab, sogar besser als natürliche Diamanten, und genau aus diesem Grund verrät das Mineral seine wahre "billige" Natur. Bei natürlichem Licht erhält das Mineral zudem einen unerwünschten grauen oder grünen Schimmer.

Welche zuverlässigen Tests gibt es, um einen echten Diamanten zu identifizieren?

Wenn Sie testen wollen, ob ein Diamant echt oder gefälscht ist, z.B. indem Sie Schleifpapier verwenden oder einen Spiegel damit ankratzen, kann dies der Brillanz des Steins schaden. Verwenden Sie daher nur sichere Tests wie diese hier:

1. Gewichtstest


Wenn Ihnen sowohl ein echter als auch einen gefälschter Diamanten vorliegen, müssen Sie lediglich das Gewicht vergleichen. Ein falscher Diamant wiegt mehr als ein echter Diamant gleicher Größe.

2. Buchstaben-Test


Wenn Sie nur einen einzelnen Diamanten haben, legen Sie ihn verkehrt herum auf eine Zeitung oder ein Buch. Bei einem echten Diamanten ist der Buchstabe nicht gut lesbar, da die hohe Brechung (nicht zu verwechseln mit Reflexion oder Lichtreflexion) zu Streuungen führt. Bei Quarz oder Glas kann man den Buchstaben noch sehen.

3. Farbetest


Überprüfen Sie die Farbe des Edelsteins unter ultraviolettem Licht, wie beispielsweise dem UV-Licht einer Sonnenbank. Oft zeigen Diamanten Fluoreszenz, was bedeutet, dass der Stein unter UV-Licht blau leuchtet. Beachten Sie, dass es auch Diamanten gibt, die keine Fluoreszenz enthalten, so dass dieser Test nicht bei allen Diamanten funktioniert.

4. Atemtest


Halten Sie den Diamanten vor den Mund und atmen Sie aus. Ein echter Diamant wird nicht beschlagen, da er die Wärme direkt auf dem Stein verteilt. Achten Sie darauf, dass der Diamant nicht schmutzig oder fettig ist, denn dann beschlägt der Edelstein. Ein weiterer Name dafür ist Nebeltest.

5. Wassertest


Wenn Sie den Diamanten in ein Glas Wasser fallen lassen, sinkt ein echter Diamant wegen seines Gewichts und seiner Dichte sofort zu Boden. Ein gefälschter Diamant schwebt und bleibt auf halber Höhe oder sinkt langsam.

6. Wärmetest


Erwärmen Sie den losen Stein durch eine Wärmequelle (z.B. ein Feuerzeug) für 30 Sekunden und tauchen Sie ihn dann in ein kaltes Glas Wasser. Kein Problem für einen echten Diamanten, ein gefälschter Diamant wird jedoch brechen.

Wünschen Sie einen Überblick über all diese Möglichkeiten, Ihren Diamanten auf Echtheit zu testen? Dann sehen Sie sich unser Video unten an.

Welcher Test gibt 100% Sicherheit über die Echtheit des Diamanten?

Die oben genannten Tests können Ihnen einen ersten Eindruck über die Echtheit des Steins verschaffen, sind aber selbstverständlich nicht 100% genau oder zuverlässig. Darüber hinaus hat sich die Qualität von gefälschten Diamanten in den letzten Jahren verbessert. Sie wollen sich zu 100% sicher sein, ob ein Diamant echt oder gefälscht ist? Suchen Sie dann einen zertifizierten Juwelier auf. Sie werden Ihnen stets ein Zertifikat über den Kauf Ihres Diamanten anbieten. Auf diesem Zertifikat können Sie alles über die Qualität und Eigenschaften des Edelsteins nachlesen.

Das Zertifikat garantiert nicht nur ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, sondern ermöglicht es Ihnen auch, das Juwel später zu verkaufen, wenn es sich um einen Anlagediamanten handelt. Haben Sie einen Diamanten gekauft und sind sich der Echtheit nicht sicher? Dann können Sie den Edelstein von einem Experten auf Echtheit testen lassen.

Vereinbaren Sie einen Termin mit unserem Spezialisten

Welchen Diamantschmuck kaufen Sie?

Bei BAUNAT arbeiten wir nur mit 100% natürlichen und echten Diamanten. So können Sie immer sicher sein, dass der Diamant in Ihrem Ring bestmöglich funkelt. Möchten Sie lieber ein Armband, eine Halskette, Ohrringe oder eine Kombination aus ihnen erwerben? Die Wahl liegt ganz bei Ihnen. Die Experten von BAUNAT stehen Ihnen dabei in jedem Fall mit Rat und Tat zur Seite. Vereinbaren Sie online Ihren Termin in einem unserer Showrooms.

Schöner Schmuck mit echten Diamanten?

Kaufen Sie schönen Schmuck mit echten Diamanten

Was muss man sonst noch unbedingt wissen?

Sie wissen nun bereits, wie man echte von falschen Diamanten unterscheidet, aber natürlich gibt es viel mehr zu wissen. In diesen Blogs werden Sie den Unterschied zwischen Weißgold und Platin sowie zwischen synthetischen und echten Diamanten erfahren. Lesen Sie jetzt und werden Sie zu einem wahren Schmuckexperten.
Share on:
GERD VAN DE VEL