Liz Taylor: Die Diamantenkönigin

Liz Taylor: Die Diamantenkönigin

‘Frauen die meinen, keine Diamanten zu lieben, sind Frauen ohne Diamanten’, sagt Elisabeth Taylor, wessen Diamantkollektion eine der Größten in Hollywood war. Von diamanten Ohrringen bis Broschen, und selbst eine diamantene Tiara, Liz hatte es alle. Die meisten Schmuckstücke bekam Sie von Richard Burton, mit dem Sie seit langem geheiratet war.  

Der 33.19 Karat Krupp Diamond – jemals Eigentum von Vera Krupp – war der erste Diamant der Richard ihr gekauft hatte. Er bezahlte damals (1968) 305.000 amerikanischer Dollar. Taylor trug den Ring in einigen ihrer Filme, während Ihres Interviews bei Larry King Live 2003, und auf etwa jeder Acte de présence. Aber ihr bekanntester Diamant war ohne Zweifel der 69,42 Karat birnenförmige Diamant – der sogenannte Taylor-Burton Diamond – der Burton auf einer Auktion zu mehr als 1 Million amerikanischem Dollar gekauft hatte. ‘Somit haben wir Cartier gefragt eine Kette zu entwerfen’. Sie trug den neuen Entwurf während der Oskar 1970. Es wird eine der bekanntesten Ketten aller Zeiten werden.

Nach ihrem Tod wurden alle Schmuckstücke versteigert. Dies erzeugte insgesamt 106 Millionen euro. Dies sorgte für einen Rekord bei Christie’s in New York. Es war die lukrativste Auktion von Schmuck jemals. Das Prachtstück war die Halskette ‘Peregrina’, auch ein Geschenk Ihres Ex-Mannes Richard Burton. Dieses Schmuckstück aus dem 16. Jahrundert war jemals Teil der spanischen Kronjuwelen und brachte auf dieser Auktion etwa 9 Millionen Euro auf.

Autor: Thomas Vanden Bogaerde

Lassen Sie sich inspirieren