Diamant einkaufen in Antwerpen

Bummeln in den Antwerpener Schmuckläden

Gelegen in der Nähe des Zentralbahnhofs, im Norden Belgiens, das Antwerpener Diamantenviertel ist der Place to be um ein glänzendes Diamantschmuckstück einzukaufen. Die Professionnellen können Sie in der Rijfstraat, der Hoveniersstraat und der Schupstraat vorfinden. In der vestingstraat und der Lange Herentalsstraat siedeln die Juweliere, tätig in der Diamantindustrie.   

Als Diamanthauptstadt hat Antwerpen nicht immer seinen Stempel aufdrücken können, denn im Mittelalter war Brügge das Hauptzentrum des weltweiten Diamanthandels. Diese flämische Stadt fand gegen Ende des 15. Jahrhunderts seinen Aufschwung.      

  • 1.00 Karat diamantene Halo Ohrringe aus Weißgold Ab USD 3.010
    (exkl. MwSt.)
  • Entourage Ring aus Weißgold mit ovalem Saphir und runde Diamanten Ab USD 2.280
    (exkl. MwSt.)
  • 0.50 Karat diamantener Solitärring aus Weißgold Ab USD 980
    (exkl. MwSt.)
  • 1.50 Karat klassische diamantene Ohrringe aus Weißgold mit sechs Krappen Ab USD 670
    (exkl. MwSt.)

Wie hat Antwerpen sich an Brügge aufdrängen können?

Die Kunst vom Diamantschleifen und Polieren ist im Mittelalter in Brügge entstanden. Diese West-Flämische Stadt wurde jahrzehntelang als Zentrum des Diamanthandels betrachtet, bevor von Antwerpen die Rede war.  

Die Brügger Diamantindustrie ist rückgegangen nach der Versandung des Zwingebietes und der Entdeckung einer neuen Handelsroute von Vasco Da Gama, der Lissabon mit Antwerpen verbindet.  

Mitte des 16. Jahrhunderts bildete Antwerpen den Transit für mehr als 40% des weltweiten Handels, bis die Stadt vom Herzog von Farnese 1585 angegriffen und geplündert wurde. Mitte des 19. Jahrhunderts, nach der Entdeckung des Diamanten in Süd-Afrika und dem Aufheben von Handelsbeschränkungen auf der Schelde wurde sie erneut die Hauptstadt des Diamanten.

Die industrielle Revolution hat die Entwicklung dieser Stadt stark angefeuert, vor allem dank elektrischer Geräte, die das Schleifen und Polieren von Steinen erheblich vereinfacht haben.

Der Diamantmarkt in Antwerpen

Obwohl die Antwerpener Diamanten  aus verschiedenen Ländern stammen, vor allem Süd-Afrika, Kanada und Australien, bekommen diesen Diamanten doch den Vorzug, dank ihrer außergewöhnlichen Qualität und ihrer zugänglicheren Preise im Vergleich zum Rest der Welt. 

Wenn dieser Stein außergewöhnlich selten ist, bleibt er ein wahres Modephänomen in Belgien, weil 80% der Rohdiamanten erworben auf der ganzen Welt über Antwerpen passiert.  

Die Stadt zählt ungefähr 1.500 Unternehmen, die direkt oder indirekt einen Einfluss auf den Diamantmarkt ausüben. Im Diamantenviertel haben sich 1.000 Diamantschleifer aus bekannten Forschungslaboratorien und dutzende Juweliere niedergelassen. In diesem Viertel von ungefähr 1 km² ist es möglich Diamantschmuckstücke einzukaufen und Diamanten zu schleifen und zu untersuchen.

Antwerpen, ein wichtiger Ort für Diamanthandel

Aus einem bekannten Viertel in dieser Stadt, stammen 70% aller weltweiten verkauften Diamanten her. Mit 1.500 Diamanthändlern und 4 Diamantenbörsen, besetzt Antwerpen weltweit den ersten Platz für Diamanthandel und Diamantschleifen. 2007 registrierte die Stadt für 134 Millionen Karat an Rohdiamanten.

Der Ruf Antwerpens geht auf das 15. Jahrhundert zurück. Die Stadt importierte Güter aus Asien. Die Edelsteine wurden daraufhin über Venedig bis nach Brügge transportiert, wo sie geschliffen und auf den Markt gebracht wurden. Wenn die Verschiffung am Brügger Hafen zu schwierig wurde durch Versandung fand den Handel über Antwerpen statt.  

Ein Diamant einkaufen bei einem Antwerpener Juwelier ist gang und gäbe. Jetzt können Sie aber die Diamanten von BAUNAT entdecken in einem Showroom offen für das Publikum, aber nach Terminvereinbarung.  

Ein Diamant einkaufen bei einem Antwerpener Juwelier ist gang und gäbe. Jetzt können Sie aber die Diamanten von BAUNAT entdecken in einem Showroom offen für das Publikum, aber nach Terminvereinbarung.  

Das Diamantenviertel

Das Diamantenviertel erstreckt sich über eine Oberfläche von ungefähr 1 km² und bringt Käufer und Verkäufer aus aller Welt unter. Antwerpen wird betrachtet als das Herz der weltweiten Diamantindustrie, die Diamanten werden unzählig eingekauft und verkauft in dieser Stadt. Der Diamant wird roh an Diamanthändlern verkauft, die ihn dann schleifen. Einmal der Diamant geschliffen ist, wird dieser unmittelbar auf den Markt gebracht, bei einem Antwerpener Juwelier

Autor: Jeremie Politi

Lassen Sie sich inspirieren