Wer „Diamant“ hört, denkt meist spontan an Ringe mit farblosen Diamanten. Doch die Verkaufszahlen von farbigem Diamant steigen. Immer mehr Frauen entscheiden sich bewusst für Schmuck mit farbigen Diamanten. Aufgrund ihrer Seltenheit sind diese nämlich sehr besonders und wertvoll. Wie entstehen farbige Diamanten, wie trägt man sie, welches sind die berühmtesten Exemplare und sind sie eine gute Investition?

Entdecken Sie unseren meistverkauften Diamantschmuck

 

Welche Farben gibt es bei Diamanten?

Die verschiedenen Diamantfarben entstehen durch unterschiedliche Atomstrukturen. Diese sind auf Verunreinigungen im Diamanten zurückzuführen: Bei der Bildung eines Diamanten werden nicht nur Kohlenstoffteilchen, sondern auch andere Elemente zusammengepresst.

  • Dabei ist das Element Bor für eine graue oder blaue Färbung verantwortlich.

  • Ist Stickstoff an der Bildung beteiligt, entsteht ein gelber Diamant.

  • Das übermäßige Vorhandensein von Wasserstoff führt zu einem violetten Diamanten.

  • Unregelmäßigkeiten im Kristallgitter resultieren in rosafarbenen, roten oder braunenDiamanten.

  • Grüne Diamanten sind bei ihrer Entstehung zunächst farblos. Auf ihrem Weg an die Erdoberfläche werden sie kurz vor dem Erreichen der obersten Erdkruste einer natürlichen Strahlung ausgesetzt. Die Diamanten absorbieren die Strahlung und erhalten dadurch ihre grüne Farbe.

  • Über die Entstehung schwarzer Diamanten herrscht die größte Ungewissheit. Wahrscheinlich ist Grafit an der schwarzen Färbung beteiligt.


Die Einzigartigkeit von farbigem Diamant liegt in deren Entstehungsprozess begründet. Dabei hat jeder farbige Diamant seinen ganz eigenen Farbton. Farbige Diamanten sind deshalb im Allgemeinen wertvoller als farblose Diamanten.
Halskette mit Saphir anstelle eines blauen Diamanten – BAUNAT

Blaue Diamanten

Die Farbe eines blauen Diamanten entsteht durch Bor-Teilchen, die sich im Kohlenstoffgitter verfangen. Der Stoff absorbiert rotes Licht, wodurch der Edelstein seine blaue Farbe bekommt.

Blaue Diamanten bestehen aus vielen verschiedenen Farbtönen. Der Hope-Diamant ist einer der bekanntesten blauen Diamanten.

Der Saphir ist eine schöne Alternative zum kostbaren blauen Diamanten, wie zum Beispiel in der hier abgebildeten Halskette.

Die wunderschöne Halskette mit Saphir hier ansehen

Schmetterlingsring mit braunem Diamant - BAUNAT

Braune Diamanten

Braune Diamanten erhalten ihre Farbe durch eine Verformung des Kristallgitters während ihrer Bildung. Die Farbnuancen reichen von champagnerfarben bis schokoladenbraun.

Da der braune Diamant aufgrund seiner Färbung weniger funkelt als ein farbloser Diamant, ist er günstiger als andere farbige Diamanten.

Sehen Sie sich diesen Schmetterlingsring aus der Monarca Kollektion an

Ring mit gelbem Diamanten von BAUNAT

Gelbe Diamanten

Der gelbe Diamant verdankt seine Farbe dem Stickstoffanteil im Kristallgitter. Je mehr Stickstoff, desto stärker die gelbe Färbung.

Der bekannteste gelbe Diamant ist der Tiffany-Diamant. Er ist einer der größten gelben Diamanten der Welt und wurde unter anderem von Audrey Hepburn am Filmset von „Frühstück bei Tiffany“ an einer Halskette getragen.
Ring mit Rubin von BAUNAT anstelle eines roten Diamanten

Rote Diamanten

Der rote Diamant ist der seltenste farbige Diamant. Über seine Entstehung ist deshalb wenig bekannt. Wahrscheinlich gibt es beim roten Diamanten einige seltene Abweichungen im Kristallgitter.

Der größte und damit teuerste rote Diamant mit einem Gewicht von 13,9 Karat ist der Moussaiëff Red Diamond.

Der Rubin ist ein schöner Ersatz für den roten Diamanten, der äußerst selten ist.

Diesen Ring mit Rubin hier ansehen

Diamantring mit rosafarbenem Diamanten von BAUNAT

Rosafarbene Diamanten

Auch die rosafarbenen Diamanten kommen sehr selten vor. Nur 1 % aller Diamanten weist eine rosa Färbung auf. Der Grund dafür ist, dass für die Entstehung dieser Farbe ganz bestimmte geologische Kräfte wirken müssen.

Der bekannteste rosafarbene Diamant ist der Pink Star. Mit nicht weniger als 59,6 Karat ist der Stein rund 67 Millionen Euro wert.

Ein rosa Diamant ist eine schöne Alternative zum farblosen Diamanten, zum Beispiel in einem Verlobungsring

Sehen Sie sich hier diesen einzigartigen Ring mit rosa Diamant an

Herrenehering mit schwarzen Diamanten – BAUNAT

Schwarze Diamanten

Schwarze Diamanten erhalten ihre Farbe durch Grafit im Kristallgitter. Aus diesem Grund ist ein schwarzer Diamant auch weniger hart als ein farbloser Diamant. Wegen seiner Farbe wird der Edelstein auch Carbonado genannt.

Der schwarze Diamant ist bei Männern ein sehr beliebter Stein für den Ehering. Die schwarze Färbung führt dazu, dass dieser Diamant etwas weniger funkelt und dadurch maskuliner wirkt.

Der bekannteste schwarze Diamant ist der Black Amsterdam Diamond.

Kaufen Sie hier Ihren Ring mit schwarzen Diamanten

Violette Diamanten  - BAUNAT

Violette Diamanten

Violette Diamanten sind keine Varietäten von rosa oder blauen Diamanten. Für die violette Färbung ist ein komplett anderer Stoff im Kristallgitter verantwortlich, nämlich Wasserstoff.

Der bekannteste violette Diamant ist der Royal Purple Heart. Mit 7,34 Karat und einer Reinheit von I1 ist er der größte Diamant seiner Art.
Ein Ring mit Smaragd ist ein schöner Ersatz für einen grünen Diamanten - BAUNAT

Grüne Diamanten

Grüne Diamanten erhalten ihre Farbe durch die Absorption von Strahlung auf ihrem Weg an die Erdoberfläche.

Einer der bekanntesten grünen Diamanten ist der Aurora Green Diamond. Der Diamant hat ein Karatgewicht von 5,03 und ist in einen Halo-Ring mit rosa Diamanten gefasst.

Der Smaragd ist eine Alternative zum grünen Diamanten. Da farbige Diamanten so selten sind, sind sie auch besonders wertvoll. Um den Geldbeutel zu schonen, kann man daher auf den Smaragd zurückgreifen.

Smaragd-Schmuck hier ansehen

Die berühmtesten farbigen Diamanten

Diamanten mit intensiven natürlichen Farben – auch „Fancy Diamonds“ genannt – werden vor allem auf Auktionen verkauft. Das GIA-Institut (Gemological Institute of America) zog Anfang 2019 eine Bilanz des Auktionsjahres 2018. Dem Zertifizierungsinstitut zufolge wurden im Jahr 2018 Topdiamanten, farbige Edelsteine und Schmuck im Wert von 1,1 Milliarden Dollar versteigert.

Vor allem große rosafarbene und blaue Diamanten sind begehrt – sie erzielen die höchsten Preise. Ein Höhepunkt war sicherlich der Verkauf des Pink Star durch das Auktionshaus Sotheby’s.

Die seltensten farbigen Diamanten

Rote Diamanten sind am seltensten - BAUNAT
Gelbe Diamanten kommen in der Kategorie „farbiger Diamant“ am häufigsten vor, blaue und grüne Diamanten sind wesentlicher seltener. Am seltensten sind rote Diamanten. Von ihnen gibt es auf der ganzen Welt nur zwischen 20 und 30 Stück. Die roten Diamanten sind außerdem ziemlich klein und wiegen pro Stück weniger als 0,5 Karat. Am begehrtesten ist wahrscheinlich der rosa Diamant, doch aufgrund seiner Seltenheit bezahlt man für ihn ein kleines Vermögen. Bei Auktionen werden für rosa Diamanten jedes Jahr neue Rekordpreise pro Karat erzielt.

Preise für farbigen Diamant

Da es sich bei lediglich 2% des weltweiten Diamantangebots um farbige Diamanten handelt, steigen die Erträge für Farbdiamanten exponentiell. Sogar die kleineren Exemplare sind bereits eine Investition, doch für die großen Diamanten werden Vermögen bezahlt. Durch ihre unglaubliche Seltenheit sind farbige Diamanten eine große, jedoch sehr lukrative Investition in einen besonders stabilen Rohstoff. Ob getragen oder im Safe: Die Zeit ist der beste Freund des farbigen Diamanten.

Bei farblosen Diamanten kann man gewissermaßen sagen: Je weniger Farbe, desto teurer. Denn je seltener ein Stein ist, desto begehrter ist er. Für Fancy Diamonds gelten andere Maßstäbe. Bei selten vorkommenden Farben wie rot gilt: Je intensiver die Farbe, desto höher der Wert des Diamanten.
Je intensiver die Farbe, desto höher der Wert des Diamanten
Doch die Seltenheit ist nicht das Einzige, das den Preis eines Schmuckstücks mit farbigem Diamant bestimmt. Eine ebenso große Rolle spielen Modetrends. Manchmal reicht es, dass ein Hollywoodstar zur Verlobung einen Ring mit einem rosa Diamanten geschenkt bekommt, und urplötzlich erfreut sich diese Diamantfarbe enormer Popularität.

Schon seit einiger Zeit nehmen Popularität und Preise für farbige Diamanten weltweit zu. Grund dafür sind die Seltenheit dieser Steine sowie der Einfluss asiatischer Investoren. Nach Angaben der Fancy Color Research Foundation (FCRF) – einem Non-Profit-Index für farbige Diamanten – stieg die Bewertung für farbige Diamanten von 2006 bis 2014 um durchschnittlich 157,4 %. Zum Vergleich: Im selben Zeitraum stieg die Nachfrage nach farblosen Diamanten um „nur“ 62,4 %.
Eine Frau fertigt eine Ring-Skizze an. Bei BAUNAT können Sie Schmuck nach Maß fertigen lassen

Wo kann ich seltene farbige Diamanten kaufen?

Wenden Sie sich an BAUNAT, wenn Sie einen farbigen Diamanten suchen. Unser Online-Angebot umfasst Schmuckstücke mit schwarzen Diamanten, gelben Diamanten sowie einem rosa Diamanten. Für weitere Informationen können Sie unsere Experten kontaktieren. Auch wenn Sie einen anderen Diamanten wünschen, als aktuell auf der Website angeboten wird.
Unsere Experten gestalten für Sie maßgefertigten Schmuck mit genau dem Diamanten, den Sie sich wünschen. Wir empfehlen Ihnen, sich beim Design des Schmuckstücks von einem Experten unterstützen zu lassen. Dieser wählt gemeinsam mit Ihnen das passende Schmuckstück in der richtigen Größe aus und stimmt das Design auf Ihren übrigen Schmuck ab. Sie haben keine Zeit, in unserem Showroom vorbeizuschauen? Nutzen Sie unseren Online-Chat und holen Sie sich Tipps und Beratung von unseren Juwelieren.

Entdecken Sie die verschiedenen farbigen Diamanten

Dies war unsere gemeinsame Reise durch die Welt der farbigen Diamanten. Möchten Sie mehr über eine bestimmte Farbe wissen oder von jeder Farbe die berühmtesten Diamanten entdecken? Lesen Sie dann die folgenden Blogartikel.
Share on:
FABIENNE RAUW