Macht BAUNAT Angaben über den HCA-Wert?

Wer hochwertige Diamanten online kaufen möchte, stößt dabei immer wieder auf Hilfsmittel, die bei der Kaufentscheidung helfen sollen. Eines dieser Hilfsmittel ist der HCA-Wert oder „Holloway Cut Advisor“. Der HCA wurde im Jahr 2000 entwickelt und wird von manchen zur „Leistungsvorhersage“ verwendet.

Allerdings empfiehlt es sich, diesen Wert nur anzuwenden, um bestimmte Diamanten auszuschließen und die Auswahl einzuschränken. Man sollte ihn nicht für die letztendliche Auswahl verwenden, da dieser Wert niemals eine unabhängige Bewertung eines Zertifizierungslabors ersetzen kann. 

BAUNAT macht keine Angaben zum HCA-Wert

BAUNAT gibt keine HCA-Werte an, da dieses Hilfsmittel keine anerkannte, nachgewiesene Grundlage für die zuverlässige Bewertung des optischen Effekts und der Lichtleistung eines runden Diamanten in Brillantschliff bietet.

Die Schwächen der HCA-Methode:

Der HCA ist ein kostenloses Hilfsmittel, das einfach nicht über die Ressourcen internationaler Prüflabore verfügt. Daher ist dieses Verfahren technologisch nicht so fortgeschritten und vollständig wie eine Bewertung durch eine unabhängige Agentur wie GIA, HRD oder IGI.

Außerdem werden beim HCA die Symmetrie des Diamanten, sein Endschliff und die Daten der kleinen Facetten nicht berücksichtigt. Der HCA geht von einem vollkommen symmetrischen Diamanten aus, was eine große Schwäche dieser Methode ist.

Die Schliffqualität ist der einzige Aspekt des Diamanten, der vom Menschen bestimmt wird. Wenn man bedenkt, dass dabei das härteste bekannte Material auf der Erde geschliffen wird, kann man getrost sagen, dass kleine Abweichungen von der Idealform in Kauf genommen und – wichtiger noch – berücksichtigt werden müssen.

Aus den folgenden Gründen wird BAUNAT niemals mit HCA-Werten arbeiten:

1. Der Holloway Cut Advisor kann Diamanten, bei denen die Gewichtserhaltung beim Schliff im Vordergrund stand, nicht ausschließen. Ein professioneller Diamantschleifer sucht beim Schleifen immer nach der maximalen Brillanz. Er wird die Schliffqualität nicht dem Karatgewicht opfern. Es gibt aber viele Diamanten auf dem Markt, die geschliffen wurden, mit dem Ziel einen möglichst hohen Karatwert zu erhalten, was einen Einfluss auf die Proportionen und die Brillanz des Diamanten hat.

Der HCA kann diese Diamanten nicht ausschließen. Dafür wurde dieses Hilfsmittel einfach nicht gemacht. Es ist ein Verfahren, um die Spreu vom Weizen zu trennen, wenn man eine große Menge Diamanten bewertet, die alle über die gleichen allgemeinen Spezifikationen verfügen. Es ist nicht geeignet für die Selektion einzelner Steine.

2. Die Ergebnisse das HCA basieren auf Durchschnittswerte für Proportionen und Winkel. Der HCA geht von einem vollkommen symmetrischen Diamanten aus, was eine deutliche Schwäche dieser Methode ist. Die Proportionen und Winkel sind so wichtig, dass sogar kleine Abweichungen (< 1 Grad) einen gewaltigen Unterschied ausmachen. Ein System, das diese Abweichungen durch die Verwendung von Durchschnittswerten abflacht, führt zu unrealistischen Ergebnissen.

3. Kleine Facetten (unterer Gürtel, oberer Gürtel und Sternfacetten) beeinflussen den Wert nicht. Diese kleinen Facetten haben einen Einfluss auf die Brillanz des Diamanten. Ein Diamant mit einer geringeren Facettenlänge auf dem unteren Gürtel reflektiert breite Lichtstreifen, während eine größere Facettenlänge im Gürtel spitze Lichtreflexe produziert.

4. Der Effekt anderer Eigenschaften wird vollkommen ignoriert. Der Reinheitsgrad des Diamanten wird nicht berücksichtigt. Es ist unmöglich nur auf Basis von gemittelten Abmessungen des Diamanten zu bewerten, welchen Effekt Unreinheiten auf die Brillanz des Diamanten haben.

Diese Aspekte können nur von einem erfahrenen Diamantgutachter und bei bestimmten Lichtverhältnissen festgestellt werden. Mehr Informationen über die Bewertung der Schliffqualität von Brillanten lesen Sie hier.

Qualitätsgarantie

Der beste Indikator für den optischen Effekt und die Lichtleistung eines Diamanten ist die Schliffqualität. Ein Brillant mit der Schliffqualität „Very Good“ (VG) reflektiert fast 85 % des Lichts, das er einfängt. Ein Diamant mit „Excellent“-Schliff reflektiert zwischen 90 und 95 % des einfallenden Lichts.

BAUNAT bietet nur Diamanten an, die mindestens die Schliffqualität VG besitzenDas bedeutet, dass die von uns ausgewählten Diamanten qualitätsmäßig zu den besten 15 % der weltweit verfügbaren Diamanten gehören und daher garantiert von Topqualität sind. Unsere Einkäufer kaufen die Diamanten an der Quelle und wählen dabei nur die bestmögliche Qualität. Ihre gemeinsame Erfahrung von über hundert Jahren ist die zuverlässigste Garantie für einen Brillanten mit einer optimalen Lichtleistung.

Zurück zu den letzten Fragen