Welche königliche Geschichte verbirgt sich hinter den Diamanten?

Im 13. Jahrhundert wurde unter Ludwig dem Heiligen (Ludwig IX. von Frankreich, 1214-1270) ein Gesetz erlassen, welches dem König Diamanten, aufgrund ihrer Seltenheit und Ihres Wertes, vorbehielt. Ab diesem Moment tauchten Diamanten in den Kronjuwelen der Männer und Frauen auf. Ab dem 17. Jahrhundert wurden diese auch beim höheren europäischen Adel und wohlhabenden Kaufleuten gesehen.

Die erste Diamant-Schleifferei gab es vermutlich in Venedig (Italien) um ca. 1330. Es wird geschätzt, dass das Schleifen von Diamanten seinen Weg nach Paris und Brügge im 14. Jahrhundert fand und später nach Antwerpen.
 
Im Jahr 1499 entdeckte der portugiesische Seefahrer Vasco da Gama den Seeweg, um das Kap der Guten Hoffnung herum, nach Osten und erschloss den Europäern damit einen Weg, um den arabischen Kontinent herum, Diamanten aus Indien zu handeln. Goa, an der indischen Malabar Küste, wurde zum portugiesischen Handelszentrum und so entstand die Diamantenroute von Goa über Lissabon nach Antwerpen.

Schmuckstücke im Rampenlicht

  • 1.00 Karat Diamant Solitärring aus Weißgold mit kleinen Diamanten Ab USD 2.650 (exkl. MwSt.)
  • 0.50 Karat Halo Solitärring aus Weißgold mit runden Diamanten Ab USD 2.550 (exkl. MwSt.)
  • 1.00 Karat diamantener Solitärring aus Weißgold mit kleinen Diamanten Ab USD 2.100 (exkl. MwSt.)
  • 0.50 Karat Diamant Solitärring aus Weißgold Ab USD 1.210 (exkl. MwSt.)
Zurück zu den letzten Fragen