Was sind Konfliktdiamanten?

Konfliktdiamanten sind Diamanten, die aus Konfliktgebieten stammen, in denen bewaffnete Milizen Diamanten verkaufen, um ihre Aktivitäten zu finanzieren. Um diese Diamanten vom Weltmarkt auszuschließen, wurde im Kimberley-Abkommen vereinbart, die Herkunft von Diamanten aus Konfliktgebieten zu kontrollieren.

Das Kimberley-Abkommen ist ein internationales System, das den Handel von Diamanten reguliert, um die Herkunft aus konfliktfreien Gebieten sicherzustellen. Das Kimberley-Zertifikat ist der Nachweis dafür, dass es sich nicht um einen Konfliktdiamanten handelt. Es wurde ermittelt dass seit 2008 99,9 % der Diamanten auf dem Markt aus konfliktfreien Gebieten stammen.

Selbstverständlich hat BAUNAT eine Nulltoleranz-Politik in Bezug auf Konfliktdiamanten. Wir kaufen ausschließlich Diamanten über die meist respektierten Diamanten Hersteller, die sich mit Stolz an die Regeln des Kimberley-Abkommens halten.

Hier erhalten Sie mehr Informationen zum Thema der Konfliktdiamanten und zum 'Kimberley Process Certification System'. 

Schmuckstücke im Rampenlicht

  • 1.00 Karat diamantene Halo Ohrringe aus Weißgold Ab USD 3.010 (exkl. MwSt.)
  • 0.50 Karat Halo Solitärring aus Weißgold mit runden Diamanten Ab USD 2.280 (exkl. MwSt.)
  • Entourage Ring aus Weißgold mit ovalem Saphir und runde Diamanten Ab USD 2.280 (exkl. MwSt.)
  • 0.70 Karat diamantener Solitärring aus Weißgold mit kleinen Diamanten Ab USD 1.880 (exkl. MwSt.)
Zurück zu den letzten Fragen