Die Geschichte der Diamanten in Antwerpen

Die Geschichte der Diamanten in Antwerpen

Wo wurden Diamanten erstmals gefunden?

Laut Historikern wurden die ersten Diamanten im 4. Jahrhundert vor Christus in Indien gehandelt.

Indien war ein Land von angeschwemmten Diamanten, d. h. Diamanten, die von ihrem Muttergestein erodiert und weggeschwemmt wurden, um schließlich in Flüssen und Strömen zu landen.

Ursprünglich hatten nur die sehr wohlhabenden Schichten in Indien Zugang zu Diamanten, da deren Produktion beschränkt war. Doch mit den sich zunehmend entwickelnden Handelsrouten reisten diese Diamanten als exotische Handelsware bis nach Westeuropa und entwickelten sich bis zum 15. Jahrhundert schnell zu den beliebtesten Accessoires in Europa für die wohlhabenden Schichten.

Bis zum 18. Jahrhundert begannen Indiens Diamantenvorräte erheblich zu schrumpfen. Zu diesem Zeitpunkt wurde Brasilien als alternative Quelle entdeckt. Auch hier wurden die meisten Diamanten angeschwemmt. Goldgräber entdeckten die ersten Diamanten beim Sieben von Schlamm aus lokalen Flüssen. Für die nächsten 150 Jahre dominierte Brasilien den weltweiten Diamantenmarkt.

Wie die Nachfrage nach Diamanten stieg und andere Vorkommen gefunden wurden

Im Laufe der Zeit stieg die Nachfrage nach Diamanten parallel zum Anstieg der Bevölkerung.

Zu diesem Zeitpunkt entdeckten Forschungsreisende Mitte/Ende des 19. Jahrhunderts die ersten Diamantenvorkommen in Kimberley, Südafrika. Die Geschichte der Diamanten, wie wir sie heute kennen, begann damals.

Ein Mann, Cecil Rhodes, änderte alles. Er änderte die Art und Weise, auf die Diamanten gefördert wurden, durch Gründung der De Beers Consolidated Mines Limited 1888. Bis zum 20. Jahrhundert produzierte De Beers ca. 95 % des weltweiten Diamantenmarktes.

Der größte jemals gefundene Diamant, der den Namen Cullinan-Diamant trägt, stammte aus seiner Cullinan-Mine und wurde 1903 entdeckt, er wog 3106 Karat.

Diamanten in Antwerpen

In den 1970er Jahren waren die drei wichtigsten Produzenten von Rohdiamanten Südafrika, die ehemalige Sowjetunion und die Demokratische Republik Kongo.

Dann kam Botswana 1982, gefolgt von Quellen, die 1985 in Australien und 2000 in Nordkanada gefunden wurden.

Im 15. Jahrhundert und im Laufe der Jahrhunderte etablierte sich die Stadt Antwerpen als führendes Handelszentrum für Diamanten. Diamanten sind in Antwerpen ein wesentlicher Teil der DNA der Stadt. Für die Besucher der Stadt Antwerpen gibt es sogar eine Stadtführung, die sie ins Herz des Diamantenviertels führt, wo sie mehr über Diamanten erfahren.

Diamanten in Antwerpen kommen aus der ganzen Welt, sie werden in der Stadt als rohe oder polierte Steine gehandelt und setzen von hier aus ihre Route auf verschiedenen Märkten in verschiedenen Ländern fort.

BAUNAT hat seinen Sitz im Herzen des Diamantenviertels und steht dir gerne zur Verfügung, um alle Fragen, die du über Diamanten in Antwerpen hast, zu beantworten.

BAUNAT bietet ein umfangreiches Sortiment an Diamanten aller Arten, zögere nicht, uns zu kontaktieren, wenn du ein einzigartiges Schmuckstück oder einen einzelnen Diamanten erwerben möchtest. 

Autor: Naomi Howard

Lassen Sie sich inspirieren