• Woraus besteht die Sammlung britischer Kronjuwelen?
  • Was hat Queen Elisabeth II. kürzlich über die Kronjuwelen gesagt?
  • Was, wenn Sie selbst Kronjuwelen kaufen möchten?

Die teuersten Kronjuwelen sind zweifelsfrei im Besitz der britischen Königsfamilie. Sie sind nicht nur teuer, sondern auch atemberaubend schön. Sind Sie im Begriff, Diamantschmuck zu kaufen? Planen Sie eine Städtereise nach London und lassen Sie sich im Tower of London von dem dort ausgestellten Teil dieser außergewöhnlichen Sammlung inspirieren. Sie vereint einige der fantastischsten Schmuckstücke der Welt unter einem Dach vereint.

Woraus besteht die Sammlung britischer Kronjuwelen?

Kronen, Zepter, Schwerter, Ringe, Diademe, Armbänder und Mäntel, die britischen Kronjuwelen bilden eine umfangreiche Sammlung, die Ihrer Bewunderung mehr als würdig ist.

Der Cullinan-Diamant, einer der größten Diamanten überhaupt, wurde in dem berühmten „Zepter mit dem Kreuz“ verarbeitet, das jeder neue Regent oder jede neue Regentin zur Krönung in der rechten Hand hält. Dieser Diamant gehört dann auch zu den bekanntesten Diamanten der Welt und ist auch unter dem Namen „großer Stern von Afrika“ bekannt. Benannt ist der Diamant nach seinem Fundort in Südafrika. Mit etwas über 530 Karat ist er der zweitgrößte geschliffene Diamant der Welt.

Ein weiteres Highlight ist die „Imperial State Crown“ die mit 2868 Diamanten, 273 Perlen und weiteren Edelsteinen besetzt ist, mit dem Cullian II Diamanten, dem „kleinen Stern von Afrika“ als zentralem Stein. Sie wird von der Königin traditionell bei der Eröffnung des Parlaments getragen, ist also quasi die offizielle Dienstkrone ihrer Majestät.

Ein nicht minder eindrucksvoller Bestandteil der Kronjuwelen ist die Krone von Königin Elizabeth der Ersten, in die der Koh-i-Noor Diamant verarbeitet ist, ein weiterer legendärer Edelstein im Besitz des Königshauses, um den sich viele Geschichten und Mythen ranken.

Ebenfalls sehr sehenswert ist der goldene Krönungsring, der im Rahmen der Krönungszeremonie getragen wird, mit einem spektakulären Saphir als zentralem Edelstein, umringt von Diamanten, zusammengerechnet fast 85 Karat.

Insgesamt sind in den Kronjuwelen neben unzähligen kleinen Diamanten alleine mehr als 100 Diamanten jenseits der 4 Karat verarbeitet. Der Gesamtwert der Kronjuwelen der britischen Monarchie genau ist schwer zu schätzen, viele Stücke haben einen enormen historischen Wert und wären im wahrsten Sinne des Wortes die Krönung für jede hochkarätige Sammlung. Vorsichtige Schätzungen gehen zumindest von mehreren Milliarden Euro aus, die diese einzigartigen Schmuckstücke auf dem freien Markt oder bei einer Auktion erzielen würden. Die Frage darf aber unbeantwortet bleiben, denn die Wahrscheinlichkeit, dass diese Stücke jemals auf den Markt kommen werden, liegt bei null.

Queen Elizabeth II mit Kronjuwelen neben Prinz Philip

Was hat Queen Elisabeth II. kürzlich über die Kronjuwelen gesagt?

"Ist sie immer noch so schwer?", fragte die Königin in einem Interview mit der BBC anlässlich ihres 65. Königsjubiläums. Gemeint war die oben bereits erwähnte imperiale Staatskrone, die 1838 für die damals 19-jährige Königin Victoria angefertigt wurde. Sie wiegt knapp 1,25 Kilogramm. "Du kannst nicht herunterschauen, um deine Rede zu lesen, sonst brichst du dir das Genick.", fügte die Königin hinzu.

Das Interview ging in die Geschichte ein, noch nie zuvor hatte sich ein britischer Monarch so bemerkenswert offen zu ganz alltäglichen Problemen, die solche prunkvollen Juwelen mit sich bringen geäußert. Zweifelsfrei ein echtes Luxusproblem, das dennoch jeden Leser ob der pragmatischen und bodenständigen Art ihrer Majestät schmunzeln lässt.

Was, wenn Sie selbst Kronjuwelen kaufen möchten?

Wer die britischen Kronjuwelen kaufen möchte, hat das Nachsehen. Im April 2018 wurde ein einmalig ein  Kronjuwel auf dem privaten Markt zum Verkauf angeboten, das aus dem ehemaligen Königshaus von Österreich, den Habsburgern, stammt. “Das erlebst du nur einmal in deinem Leben", sagte der Direktor des weltbekannten Auktionshauses Sothebys, als er die Versteigerung des Farnese Blue ankündigte. Dieser königsblaue Diamant spiegelt 300 Jahre turbulenter europäischer Geschichte wider und war mehr als ein Jahrhundert spurlos verschwunden.

Ursprünglich war dieser außergewöhnliche Stein ein Hochzeitsgeschenk von den Philippinen für Elisabeth Farnes und den spanischen König Philipp V., zierte er kam im Laufe der Geschichte auf verschiedene europäischen Kronjuwelen.

Es wurde erwartet, dass dieser königliche Stein für rund 4,2 Millionen Euro versteigert werden wird, am Ende erlöste die Auktion gut 5,8 Millionen Euro, ein gutes Stück über dem oberen Ende des Taxe.

Sie möchten modernen und erschwinglicheren Diamantschmuck kaufen? Lassen Sie sich inspirieren von der breiten Angebotspalette von BAUNAT oder kontaktieren Sie unsere Experten für weitere Beratung.

Read also:

https://www.baunat.com/de/besondere-diamanten

https://www.baunat.com/de/diamanten-in-der-mythologie

https://www.baunat.com/de/welche-sind-die-grossten-privaten-diamantsammlungen

Share on:
FABIENNE RAUW