Der Verlobungsring im Laufe der Zeit: von Royalties bis Celebrities

Der Verlobungsring im Laufe der Zeit: von Royalties bis Celebrities

Hast du dich schon einmal gefragt, wie es kommt, dass Diamanten so begehrt sind? Oder noch mehr, warum sie ein Symbol für die Liebe sind? Während früher nur Mitglieder des Königshauses und des Adels ihre Liebe mit einem Diamantring erklärten, sind mittlerweile Celebrities- und Jet-Set-Mitglieder dafür bekannt, mit den wahnsinnigsten Steinen niederzuknien.

Es ist deshalb nicht verwunderlich, dass das Herz einer Frau beim Anblick eines solchen glänzenden Exemplars schneller schlägt. Siehe hier ein paar Meilensteine in der Entwicklung  des Verlobungsrings, so wie wir ihn heute kennen.

  • 1.20 Karat Paar diamantene Verlobungs- und Hochzeitsring aus Rotgold mit kleinen Diamanten Ab USD 4.020
    (exkl. MwSt.)
  • 1.00 Karat Halo Solitärring aus Rotgold mit runden Diamanten Ab USD 2.270
    (exkl. MwSt.)
  • 0.50 Karat Solitärring (zur Hälfte besetzt) aus Rotgold mit kleinen Diamanten Ab USD 2.870
    (exkl. MwSt.)

Das alte Ägypten

Die Tradition, unseren Verlobungsring am Ringfinder der linken Hand zu tragen, ist sprichwörtlich Jahrhunderte alt. Die Ägypter trugen ihn damals so, weil sie glaubten, dass eine Ader durch den Ringfinger läuft, die direkt mit dem Herzen verbunden ist.

1477

Später wurde der Diamant im Verlobungsring ergänzt, als offizielles Zeichen der Verlobung. 1477 machte Erzherzog Maximilian von Österreich seiner Verlobten, Maria von Burgund erstmals einen Heiratsantrag mit einem Diamant-Verlobungsring. Seitdem gelten Diamanten als Symbol für eine Liebeserklärung.

1947

Prinz Philip machte Prinzessin Elizabeth einen Antrag mit einem 3-Karat-Diamant-Verlobungsring, umringt von fünf kleinen Diamanten auf beiden Seiten. Ein auffallend einfacher und eleganter Ring für eine königliche Hochzeit, aber der von der Queen am häufigsten getragene Schmuck in ihrer umfangreichen Sammlung. Bis zum heutigen Tage lässt die Queen ihr Personal auf dezente Weise wissen, wenn es nicht ihr Tag ist, indem sie ihren Verlobungsring mit dem Stein nach innen trägt.

1956

Die Märchenhochzeit des Jahrhunderts wurde mit einem Samaragd-Diamant-Verlobungsring von 12 Karat bekrönt. Grace Kelly erlebte den Traum jedes Mädchens und stieg mit Prinz Rainier von Monaco ins Hochzeitsboot. Die Smaragdform war in den 1940er-Jahren als Liebeserklärung sehr modern. Der immense Stein tauchte selbst auf der Leinwand auf, in Grace Kellys letztem Film High Society. Nicht unbemerkt außerdem, als Co-Schauspieler Bing Crosby mit „Some stone, did you mine it yourself?“ scherzte.

1969

Den teuersten Verlobungsring aller Zeiten, der je einer Celebrity gegeben wurde, erhielt niemand Geringeres als Elizabeth Taylor. Richard Burton erlag ihrem Charme, als sie gemeinsam am Set des Films Cleopatra standen. Mit einem gigantischen, birnenförmigen Diamantring von 69 Karat im Wert von $1.100.000 machte er ihr einen Heiratsantrag. Damit setzte in Hollywood der Trend ein: the bigger the bling, the better.

2000

Wie in der Mode, stellen wir auch bei Diamanten Trends fest. Immer mehr Berühmtheiten und Stars wählen ein nicht-traditionelles Design mit farbigem Diamanten. Farbige Diamanten sind viel seltener und auch ein Stück weit persönlicher, was den Geschmack betrifft. Ihr Preis liegt deshalb höher als der eines transparenten Diamanten. Ein farbiger Diamant kommt am besten in Kombination mit farblosen Diamanten zur Geltung. Denn, sag einmal, ein Verlobungsring in deiner Lieblingsfarbe ist doch die Krönung der Romantik, nicht wahr?

Wenn du auf der Suche nach einem Verlobungsring bist, dann bist du bei BAUNAT an der richtigen Adresse. Wir suchen zusammen einen Diamanten und entwerfen diesen vollständig nach deinen Wünschen. 

Autor: Elke Sockeel

Lassen Sie sich inspirieren