• Was sind die Besonderheiten von Art Deco Verlobungsringen?
  • Stilelement Geometrische Formen​
  • Stilelement Kontrastierende Farben
  • Warum sollte ich einen Art Deco Verlobungsring kaufen?

Wer an Art Deco Schmuck denkt, denkt an abstrakte Formen, Glanz und zeitlose Eleganz. Diese Stil-Bewegung hat die 20er und 30er Jahre beeinflusst. Sie hat ihre Wurzeln im Jugendstil, der im Französischen auch als Art Nouveau bezeichnet wird, setzt aber auf andere Stilelemente, statt einer Rückwendung zur Natur mit floralen Elementen steht die Epoche unter dem Leitbegriff „form follows fuction“. 

Was sind die Besonderheiten von Art Deco Verlobungsringen?

Maßgeblich beeinflusst wurden Designs aus dieser Zeit durch die internationale Weltausstellung in Paris im Jahr 1925 sowie das Bauhaus in Deutschland. Eine für die damaligen Verhältnisse dekandente Zeit in der die Kleider immer kürzer wurden und ausschweifend gefeiert wurde. Die Experimentierfreudigkeit dieser Zeit und der Wunsch mit alten Traditionen zu brechen drückt sich auch in der Gestaltung von Schmuck aus, es wurden komplett neue Wege beschritten, die auch mit neuen Fertigungsmöglichkeiten einhergingen.

Motive aus dem Jugendstil, wie etwa der Schmetterling, tauchen auch im Art Deco auf, insgesamt sind steht aber Symmetrie und klare Formen im Vordergrund, eine stärkere Reduktion aus das Wesentliche. Besonders beliebt in Schmuck waren in dieser Ära geometrisch geschnittenen Diamanten, sowohl farbig als auch farblos.

Der Art Deco Stil passt perfekt  zu unserer Zeit, es zeichnet sich durch eine enorme Vielfalt aus und so ist es  nicht verwunderlich, dass die Nachfrage nach Art Deco Verlobungsringen stetig ansteigt. Allerdings ist es nicht so einfach, bezahlbare Vintage Art Deco Ringe zu finden, sie sind meist sehr kostspielig und aufwendig gearbeitet.

Art Deco Verlobungsring

Stilelement Geometrische Formen​

Art Deco Verlobungsringe sind für ihre geometrischen Formen bekannt, Dreiecke , Quadrate, Rechtecke. Sie sind eines der Hauptmerkmale dieser Bewegung und so ist nicht verwunderlich, dass in Art Deco Verlobungsringen vor allem Diamanten im rechteckigen Baguette Schliff und  dem markanten Smaragdschliff zu finden sind. 

Meist sind Vintage Verlobungsringe zusätzlich mit kleinen Brillanten besetzt, was einen konkreten Grund hat: Die rechteckigen Schliffe bei Diamanten sind nicht weniger schön als der Brillantschliff, allerdings funkeln so geschliffene Diamanten etwas weniger  als ein runder Diamant. Auch runde Formen waren schon zu Beginn des letzten Jahrtausends beliebt, wobei sich Altschiff nicht mit dem heutigen modernen Brillantschliff vergleichen lässt.

Stilelement Kontrastierende Farben

Verlobungsringe aus der Zeit des Art Deco sind selten einfarbig gehalten, starke farbliche Kontraste wie farblose Diamanten, Gelbgold und Smagard oder Saphir sind häufig zu finden. Farblich zurückhaltende Schmuckstücke aus dieser Zeit weisen dafür umso markantere Formen auf, ein derartiger Ring setzt nicht auf Understatement, sondern ist ein auffälliges und glamouröses Schmuckstück, das aber nie übertrieben oder protzig wirkt.

Warum sollte ich einen Art Deco Verlobungsring kaufen?

Ein Art Deco Verlobungsring eignet sich vor allem für alle, die mit Schmuck gerne ein Statement abgeben und sich bewusst von der Masse abheben wollen, nach Individualität streben. Kaum eine andere Stilrichtung bietet so viel Abwechslung, so viele unterschiedliche Formen in Kombination, einzigartige und mutige Designs.

Sie suchen einen außergewöhnlichen Verlobungsring oder ein nach Ihren Vorstellungen gefertigtes Schmuckstück? Die Schmuckexperten von BAUNAT freuen sich auf Ihre Anfrage!

Share on:
FABIENNE RAUW