Der Unterschied zwischen Rotgold und Roségold ist unter bestimmten Lichtverhältnissen nicht immer leicht zu erkennen. An sich ist das nicht so ungewöhnlich, da beide Goldtöne eng miteinander verbunden sind. Es handelt sich aber um verschiedene Legierungen. Worin bestehen nun die wesentlichen Unterschiede zwischen Rotgold und Roségold? All das erfahren Sie hier.

Entdecken Sie hier unsere Kollektion von Verlobungsringen aus Rotgold.

 

 

Inwieweit unterscheidet sich die Zusammensetzung?

Um Rosé- und Rotgold zu erhalten, wird Kupfer wie dieses dem Gold hinzugefügt.
Sowohl Rotgold als auch Roségold erhalten ihre Farbe, indem Kupfer reinem Gold zugefügt wird. Der Kupferanteil in der Legierung bestimmt letztlich die Farbe und damit den Namen des Resultats. Bei BAUNAT beträgt das Gold immer 18 Karat. Eine höheres Karatgewicht ist ungünstig, da dieses Gold zu weich und spröde ist.
Goldanteil in Legierungen bei BAUNAT
In 18-karätigem Gold, das wir bei BAUNAT standardmäßig verwenden, sind sowohl in Rotgold als auch in Roségold immer 75% Gold enthalten. Der prozentuale Gehalt an Kupfer (und anderen Edelmetallen) ist variabel. Bei Rotgold zum Beispiel bestehen die restlichen 25% der Legierung fast ausschließlich aus Kupfer. Ein sehr kleiner Prozentsatz ist Silber. Bei Roségold ist das nicht der Fall: Etwa 22,5% davon sind Kupfer und 2,5% Silber. Wenn der Anteil von Silber auf 5% steigt und der Anteil von Kupfer auf 20% sinkt, sprechen wir von Roségold. Die Farbe ist dabei leicht anders.

Worin besteht der Farbunterschied?

Ringe aus Roségold. Die Farbe dieser Ringe ist etwas heller als bei Rotgold. - BAUNAT
Das Stichwort ist bereits gefallen: Farbe. Die Farbpalette unterscheidet sich nicht sehr stark, ist aber bei den richtigen Umständen sehr gut zu erkennen. Rotgold ist das dunkelste, Roségold das hellste. Kupfer an sich weist eine kräftige rosa-orange Farbe auf. Wenn wir dieses Metall reinem Gold hinzufügen, erhalten wir eine schöne rosa-goldene Farbe.Je höher der Kupferanteil in der Legierung, desto stärker ist der Rosaton.
Maßgeschneiderter Rotgold-Ring auf einem Brief - BAUNAT
Vollwertiges Rotgold hat also eine eher orange-rote Farbe, zumindest im Vergleich zu den beiden anderen Farbtönen. Es ist zudem etwas dunkler. Roségold ist ein wenig heller als Rotgold. Dafür ist der höhere Silberanteil verantwortlich. Rosafarbenes Gold ist noch leichter als Roségold, weil hier wiederum mehr Silber verwendet wurde.

Alle BAUNAT-Ringe aus Rotgold anschauen

Warum ist der Name nicht einheitlich?

Rotgoldkette aus der Solé-Kollektion von BAUNAT
Der Unterschied zwischen Rotgold und Roségold ist nicht immer klar definiert. Damit wollen wir sagen, dass verschiedene Marken unterschiedliche Begriffe verwenden können, was zu großer Verwirrung führen kann. Die Bezeichnungen werden je nach Juwelier anders verwendet; was Rotgold bei einem Juwelier heißt, kann von einem anderen als Roségold bezeichnet werden.

Manche argumentieren sogar, dass es überhaupt keinen Unterschied gibt, und dass der Begriff Roségold nur verwendet wird, um der Farbe eine noch romantischere Nuance zu verleihen. Wieder andere verwenden durchgängig das Wort Roségold, betrachten es aber als eine Art Überbegriff für alle Goldlegierungen, bei denen Kupfer verwendet wird.

Entdecken Sie den Schmuck der Solékollektion

Rotgoldkette aus der Solé-Kollektion von BAUNAT
Fällt es Ihnen schwer, eine Entscheidung zu treffen? Das ist mehr als normal. Sowohl Roségold als auch Rotgold werden Ihnen ohne Zweifel phantastisch stehen.  Ganz zu schweigen von Weißgold oder Platin. Die erfahrenen Experten von BAUNAT beraten und unterstützen Sie gerne, damit Sie eine kompetente Wahl treffen können.

Tendieren Sie zu einem Maßring aus Roségold?

Lesen Sie mehr über Maßservice

Was wissen Sie über unsere anderen Edelmetalle?

Wissen Sie, mit welchen Metallen Gold zu Weiß- oder Gelbgold gemischt wird? Starke Legierungen mit ganz individuellen Eigenschaften. Wissen Sie, warum Platin eine ausgezeichnete Wahl für Diamantschmuck ist? All das erfahren Sie in den folgenden Blogartikeln.
Share on: