• Die schönsten Trends bei Diamantschmuck und Ringen

Diamantschmuck ist von zeitloser Schönheit, aber wie auch in anderen Bereichen gibt es immer wieder Moden und Trends, die besonders angesagt sind. Besonders was die Fassung der Steine angeht, gibt es einige interessante Neuheiten:

  1. Schon seit einigen Jahren beliebt und weiterhin schwer im Trend sind flache Ringschienen. Wer die Eheringe seiner Eltern betrachtet, wird aller Wahrscheinlichkeit nach ausschließlich gewölbte Ringschienen finden. Heute hingegen weisen viele Ringe ein flaches oder quadratisches Band auf. Neben einer sehr gradlinigen und edlen Optik wird diese Form der Ringschiene von vielen als angenehmer im Sitz am Finger empfunden. Nicht nur angesagt, sondern auch noch bequem.
  2. Bögen und Schwünge. Wie bei vielen Dingen dauert es manchmal eine Weile, bis Dinge wieder in Mode kommen. Aktuell greifen viele Schmuckdesigner bei Diamantschmuck wieder florale Elemente, Bögen, Schwünge, Blätter und Ranken auf, die stark an die verspielten Formen des europäischen Jugendstils erinnern. Sie verleihen dem Schmuck nicht nur eine gewisse optische Leichtigkeit, sondern lassen ihn besonders raffiniert wirken.
  3. Geteilte Ringschiene am Ringkopf. Ebenfalls ein Design Trend bei Diamantringen, der seinen Ursprung bei antiken Schmuckstücken hat. Die Schiene spaltet sich kurz vor dem Ringkopf auf, ein Stilelement das gerne im Zusammenhang mit den gerade erwähnten floralen Mustern gewählt wird. Es geht hierbei nicht darum, Material zu sparen, vielmehr wirkt der Ring dadurch weniger massiv, meisterlich zum Beispiel bei diesem 5.8 Karat Diamantring aus Weißgold umgesetzt.
  4. Ungewöhnliche Schliffformen. Der runde Brillantschliff ist mit weitem Abstand die beliebteste Schliffform, gerade bei klassischen Solitär Verlobungsringen, aber extravagantere Formen wie der Marquise Schliff, Princess Schliff oder birnenförmige Diamanten holen kräftig auf, insbesondere im Bereich High Jewellery, dem oberen Luxussegment.
  5. Farbige Diamanten und Edelsteine. Nur weiße Diamanten? Kann, aber muss nicht, denn die Kombination von Diamanten mit Smaragden, Saphiren und Rubinen liegt ebenso im Trend wie Diamantringe mit farbigen Diamanten. Hier sind besonders rosafarbene bzw. pinke Diamanten begehrt, denn neben ihrem schönen Farbton gehören sie zu den Diamanten die über die letzten Jahre am schnellsten an Wert gewonnen haben, weil sie fast ausschließlich in einer Mine in Australien gefunden werden, deren Vorkommen bald ausgeschöpft sein werden. Trauen Sie sich, ein Verlobungsring mit rosa Diamant ist nicht nur außergewöhnlich, sondern auch eine überaus clevere Geldanlage.
  6. Kombinierbare Diamantringe und Ringe aus verschiedenen Edelmetallen. Früher verpönt, heute mehr als trendy, Rotgold, Weißgold und Geldgold dürfen miteinander kombiniert werden. Begründet wurde dieser Trend durch die Beliebtheit von Rotgold, teils auch in helleren Farbvarianten Roségold genannt, das noch vor wenigen Jahren kaum eine Rolle auf dem Schmuckmarkt spielte und dann einen rasanten Aufstieg erlebte.

Sie sind auf der Suche nach einem Diamantring, der Sie verzaubert? Lassen Sie sich von den erfahrenen Experten von BAUNAT beraten! Das Team freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Share on:
FABIENNE RAUW