• Welches Material soll ich wählen?
  • Wie finde ich die Größe heraus?
  • Was bedeutet die Karatzahl?

Nach altem Brauch sollte ein Paar drei Monatsgehälter zum Kauf ihrer Trauringe aufwenden. Heutzutage geben Paare durchschnittlich zwei Monatsgehälter pro Ring aus.

Das Geheimnis beim Preis der Trauringe besteht einerseits darin, sicherzustellen, was Sie sich leisten können und wollen, und andererseits darin, mit Ihrer Wahl glücklich zu sein. Zunächst einmal ist es also wichtig, ein Budget festzulegen, das nicht überschritten werden darf.

  • Achten Sie auf das Material

Schauen Sie nach, aus welchem Material die Schmuckstücke Ihrer Partnerin oder Ihres Partners sind. Vielleicht bevorzugt er oder sie ja Gelbgold oder Rotgold oder ein Weißmetall wie Weißgold oder Platin. Die Kosten der Trauringe variieren je nach Material. Platin ist das teuerste Material, gefolgt von Gold.

  • Die Reinheit des Diamanten

Ein gut geschliffener Diamant hat Oberflächen, die beinahe einem Spiegel gleichen. Die Reinheit eines Diamanten wird bewertet, indem dieser unter einem Vergrößerungsglas nach kleinsten Einschlüssen untersucht wird, die Fingerabdrücken gleichen und verraten, wie der Diamant ausgegraben und verarbeitet wurde.

Das bekannteste und geläufigste System zur Erkennung der Reinheit von Diamanten wurde vom Gemological Institute of America (GIA) entwickelt. Bei einem vollständig reinen Diamant ist absolut kein Mangel erkennbar, was als sehr selten gilt.

  • Die Farbe des Edelsteins

Die Farbe ist ebenfalls ein wichtiger Faktor bei der Bestimmung des Werts eines Edelsteins. Im Allgemeinen sind die farblosen Diamanten die wertvollsten, außer im Falle sehr seltener Farben wie Blau, Rosa, Rot, Gelb, Grün und Braun. In diesem Artikel finden Sie drei Tipps zum Kauf eines Traurings mit Diamant.

Was die Farbe des Diamanten betrifft, ist die Stufe D die teuerste, da sie als außergewöhnlich gilt. Der Farbton J geht ganz leicht ins Gelbe. Diese Stufe ist etwas günstiger. Lesen Sie unseren Artikel dazu, wie sich die Trauringe von BAUNAT an den Verlobungsringen orientieren.

  • Die Karatzahl

Der Begriff Karat bezieht sich auf das Gewicht des Diamanten, nicht auf die Größe. Je nach Größe des Diamanten kann der Edelstein viel größer erscheinen als ein Stein, der in Wirklichkeit dichter ist und damit hochkarätiger. Außerdem sind große Edelsteine viel seltener. Ein einziger Diamant mit zwei Karat ist also viel teurer als zwei Diamanten mit je einem Karat.

  • Die Auswahl des Rings

Und was ist überhaupt mit dem Ring, der den Diamanten trägt? Auch hier müssen Sie unter verschiedenen Größen auswählen, auch wenn die meisten generell eine Breite von 4 mm und eine Dicke von 1,5 mm bevorzugen.

Würden Sie sich gerne bei der Wahl Ihres Traurings beraten lassen? Wenden Sie sich an das Team von BAUNAT, um Ihre Pläne und Wünsche zu besprechen. Wir bieten auch doppelte, gekreuzte und Parallelringe an.

Share on:
FABIENNE RAUW