Smart in Every Way

Lose Diamanten

2013, das zweitbeste Jahr für Antwerpen, Herz der Diamanten Industrie

Sowohl die Einfuhr als auch die Ausfuhr von rohen und geschliffenen Diamanten hat zugenommen, mit einer Wachstumsrate von 8% für rohe und 4% für geschliffene Diamanten. Der Gesamtwert der gehandelten Waren betrug 55 Milliarden US-Dollar. Da dieser Gesamtwert im Jahr 2011 56,6 Milliarden US-Dollar betrug ist 2013 das zweitbeste Jahr für Antwerpen. Die 2013 Fakten und Zahlen sind im Einklang mit der Handelsanalyse der letzten zehn Jahre und bestätigen auf neuem die Führung von Antwerpen als der weltweit erste und wichtigste Knotenpunkt für den Diamanthandel.

Laut CEO Ari Epstein ist die Produktion von Rohdiamanten seit mehreren Jahren rückläufig. Auf der anderen Seite hat der Prozentsatz vom rohen Diamanthandel durch Antwerpen zugenommen auf 84%. Auch das Gesamthandelsvolumen wuchs von 207,1 Billionen Karat im Jahr 2012 auf 211,3 Billionen Karat (oder 42,3 Tonnen Diamanten) im Jahr 2013. In Bezug auf die geschliffenen Diamanten gab es einen Rückgang: -3% für die Ausfuhr und -0,7 % für die Einfuhr.

"Diamanten werden immer größer und teurer. Kunden investieren mehr und mehr in hochwertige Diamanten", sagt Epstein. Er sieht diese positive Entwicklung auch als Ergebnis eines im Jahr 2012 ins Leben gerufen Marketingplanes, welcher zum Ziel hatte Kunden und Verkäufer in Antwerpen zusammenzubringen.

Autor: S. Boelens
Quelle: BAUNAT

Related

Most popular